WKSA 4

Hallo und schon wieder ist Sonntag, die Zeit fliegt nur so.

Heute steht auf dem Plan: 8.12.2013 WKSA Teil 4:
Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?

Ich gruppiere mich zu letzten Aussage: Das sieht doch schon ganz schön gut aus.

Letzte Woche Sonntag waren wir auf dem Weihnachtsmarkt und weil verkaufsoffener Sonntag in Köln City war, sind wir mit 3 Glühwein intus auch direkt ins Stoffgeschäft gefahren. Ich brauchte ja neuen Stoff für meine neuen Pläne: mein neues Weihnachtskleid Jill.

Ui, war das ein Fest. Mit genügend Alkohol im Blut hat man auch beim Stofkauf keine Hemmungen mehr. Und so hab ich nicht nur schwarzen und Paillettenstoff gekauft für Weihnachten. (Wenn mir das jemand vor einem Jahr gesagt hätte: ich und Pailetten)

IMG_2311

Und dann auch noch schönen Stoff für Sylvester, schwarz, (nicht grau wie auf dem Foto) leicht stretchig mit Glitzerstreifen durchzogen (wie gesagt, wenn mir das jemand vor einem Jahr gesagt hätte, ich und Glitzer…)

IMG_2314

Und auch noch diesen Stoff, weil er sooo schön ist.

IMG_2312

Mit dem Sylvesterkleid hab ich als erstes angefangen, weil ich doch etwas Respekt vor den Pailletten habe. Der Sylvesterstoff machte verarbeitungstechnisch nicht so viel Mühe.

Und hier ist es mein Sylvester-Jill. Da der Stoff gut nachgibt, brauchte ich keinen Reissverschluss. Das Kleid sitzt wie angegossen. Das wird zu Folge haben, dass ich an Weihnachten nicht ganz so viel essen kann oder doppelt soviel joggen muss. Kann ich mir ja aussuchen. 🙂

IMG_2305IMG_2307

Nachdem ich den Saum ganz faul mit einer Zwillingsnadel abgesteppt hatte, stand das Kleid unten etwas ab und bekam den „Petticoateffekt“. Wie ich in einem sehr schönen Blogbeitrag  von  Meike diese Woche gelernt habe, lassen solche Rockformen die Taillie schmaler erscheinen, was ich mir glatt gefallen lasse. Aber den nächsten Kleidersaum  machen ich dann wohl mit dem Blindsaumstich …

So und nun ran an den Paillettenstoff. Es beruhigt mich sehr zu wissen, falls das Weihnachtskleid daneben geht, ziehe ich halt mein Sylvesterkleid schon zu Weihnachten an. 🙂

Sophia war auch fleißig diese Woche, mal sehen ob sie gleich noch was davon zeigt. Hier klick!

So nun huschen wir mal bei den anderen fleißigen Näherinnen beim WKSA vorbei und schauen, wie weit deren Weihnachtskleider schon sind.

Ich wünsche euch einen schöne zweiten Advent.

Karin

13 Gedanken zu „WKSA 4“

  1. Ach so! Na dann geh ich das nächste Mal auch angetrunken in den Stoffladen! 🙂 Dein Ergebnis sieht ja schon vielversprechend aus.
    Liebste Grüße, Nina

  2. Es gibt also einen Zusammenhang zwischen Glühwein und Glitzer , sehr interessant. Das Kleid ist jedenfalls sehr schön und die Schuhe dazu, sehr schick.
    Viele Grüße
    Sylvia

  3. Wow, was für tolle Stoff. da ist ja einer schöner als der andere. Das fertige Kleid ist dann wohl aus dem 2. Stoff, oder? Der ist tatsächlich ziemlich schwarz und nicht so grau wie im Stoff-Bild. Das Kleidchen ist wunderhübsch und die farbige Strumphose passt perfekt dazu^^

  4. *lach* ich mag doch gar keinen Glühwein (oder sonstige heiße Getränke, von heißer Schokolade oder Tee mal abgesehen) und trotzdem glitztert mein Stoff vom allerfeinsten…

    dein Sylvesterkleid ist jedenfalls schon mal wunderschön und passt perfekt! ich muss mir noch mal anschauen, was für ein Schnitt das war…

    LG
    sjoe

  5. Liebe Karin, das Kleid sieht ja ganz toll an Dir aus… und Glitzer kann ich mir sehr gut an Dir vorstellen… Normalerweise mache ich das umgekehrt, erst Stoffe kaufen und dann daruf anstossen, aber wenn solche Stoffe und mutige Abweichung von üblichem Beuteschema dabei heraus kommt, muss ich das auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße Susi

Kommentar verfassen