Winterjacken-Sewalong 2015 – Inspiration

Sind eure Scheren und Rollschneider geschärft, die Maschinen geölt? Heute beginnt der Winterjacken-Sewalong, auf dem MeMadeMittwochblog den ich zusammen mit Lucy moderiere. Wir freuen uns sehr, dass so viele von euch mitnähen möchten.

In den nächsten Wochen werden wir uns gemeinsam, Schritt für Schritt, der warmen Winterkleidung nähern. Dabei ist es euch überlassen, ob ihr eine Jacke oder einen Mantel, Regenbekleidung oder Wolle, dick Gestepptes oder zum Einstieg erstmal einen ungefütterten Walkmantel näht. Für die Treffen alle 14 Tage haben wir uns außerdem etwas Besonderes ausgedacht: Bei jedem Treffen gibt es zusätzlich ein Technik-Tutorial, denn gefütterte Oberbekleidung hält ja einige nähtechnische Schwierigkeiten bereit. Aber wir werden uns gemeinsam schon durchbeißen!

Unser Zeitplan:

  • 4.10. – Schnitt und Stoffvorstellung. Tutorial: Schulterpolster 
  • 18.10. – Erster Zwischenstand. Tutorial: Reverskrage
  • 1.11. – Zweiter Zwischenstand: Wie bekomme ich meinen Mantel zu? Tutorial:  Paspelknopflöcher
  • 15.11. – Endspurt: Nur noch ein paar Kleinigkeiten! Tutorial: Füttern 
  • 29.11. – Finale: Jetzt kann der Winter kommen! 

Ich hab auch recht konkrete Vorstellungen, wie mein Mantel so sein soll: schmal geschnitten und damit nicht zu voliminös. Ich möchte ja auch im Winter in der Bahn noch auf einen Sitz passen. Alltagstauglich soll er sein, natürlich mit Taschen und knielang ist die Ideale Länge. Dazu einen Kragen, den ich auch mal hoch klappen kann, je nach Wind und Wetter. Kaputze ist nicht unbedingt nötig. Mein Mantel aus dem letzten Jahr war super und hat all das erfüllt. Leider ist der Stoff schon recht abgewetzt, also hab ich gute Gründe mir einen Neuen zu nähen.

Hier meine Ideen:

Mein Vavorit aus dem letzten Jahr:

Der Papernoot Coat von Waffle Patterns. Der ist wirklich für Wind und Wetter geeignet. Nur mein Stoff, der hierschon liegt, ist nicht so richtig dafür geeignet.

Modell 1 aus der Knip 9/2014. Bei diesen Modellen bin ich mir nie sicher, ob da zum Schluss nicht doch ein Sack draus wird, der nur mit Gürtel oder wahlweise Wäscheklammern, wie Lucy oben vermutet, in Form gebracht wird. Und dieses Model hat noch nicht mal einen Gürtel.

Modell 105 aus der Knipmode Spezial 2009/2010. Mit schönen Details und durch die Teilungsnähte gut auf Figur zu bringen und man kann die Jacke auch zum Mantel verlängern.

Ein langer schmaler Mante, Modell 114 aus der Burda 10/2015. Sehr schöne Form, aber die wird durch Raffung in der Taille erzeugt. Das stell ich mir mit dickenm Wintermantelstoff dann doch etwas knubbelig vor.

Meinen heimlichen Vavoriten hab ich letzte Woche hier gefunden. Mal abgesehen von dem Preis,   gibt es den Schnitt jedoch nur in Amerika zu kaufen, sie schicken nicht nach Übersee. Tja. Aber Lucy hat schon geforscht in ihrem Archiv und einen Schnitt für mich gefunden,

Modell 126 aus der Burda9/2006. Das Heft befindet sich auf den Weg hierhin. Soviel zum Thema Netzwerk.

Appropos Netzwerk. Jetzt sind wir sehr gespannt auf eure Inspirationen, denn wer sich noch nicht sicher ist, bekommt spätestens heute viele neue Ideen.

11 Gedanken zu „Winterjacken-Sewalong 2015 – Inspiration“

  1. Habe jetzt gesehen, dass ihr einen Mantel sew Along durchführt, würde so gerne mitmachen aber im Momment reicht mir die Zeit überhaupt nicht:-( schade, denn ich hätte Schnitt und Stoff schon lange bereit liegen…
    Deine Schnitte gefallen mir auch alle, dein Favorit wird sicher sehr elegant und da bin ich natürlich auch auf den Stoff gespannt.
    Liebe Grüsse
    Angy

  2. Auch dir vielen Dank für den link, den ihr ja fast gleichzeitig eingestellt hab. Da schau ich mich mal genauer um. Obwohl mich italienisch etwas skeptisch macht. Kleidung von italienischen Firmen passt mir so gut wie nie. Meine Maße sind alles andere als italienisch, da bin ich einfach zu groß für.
    Aber jetzt bin ich auf jeden Fall ein Stück weiter,in welche Richtugn auch immer.
    LG Karin

  3. Der Karo-Mantel! Superschön, auch wenn er dann nicht aus Karo werden sollte.. Den Stehkragen finde ich sehr gut daran, hält schön warm. Und Fell an die Ärmel? Das passt auch noch auf den Sitz in der Bahn.
    Allerdings mag ich auch das Burda-Modell gern.
    Liebe Grüße aus dem Norden, wo man im Moment einen Regenmantel gebrauchen könnte!
    Luise

  4. Der Karo-Mantel ist mein Favorit! Sowohl vom Schnitt her als auch vom Stoff … Obwohl, zu deinen vielen gemusterten Kleidern brauchst du wohl lieber was einfarbiges? Jedenfalls bin ich gespannt, wofür du dich entscheidest.
    Vielen Dank auch für die Organisation dieses Sewalongs!
    LG Doro

Kommentar verfassen