Sportschuhe sammeln

Zum Thema Flüchtlinge wollte ich was tun: möglichst konkret, möglichst vor Ort.

Bei http://wiku-koeln.de/
fand ich German, der für verschiedene Sportguppen mit Flüchtlingen Sportschuhe suchte. Hier geht’s zur konkreten Suchanfrage und zum Kontaktformular.

Im Mailkontakt mit ihm erfuhr ich, dass Damen und Herren Turnschuhe / Fussballschuhe oder Sneaker gesucht wurden. Sie konnten gebraucht, sollten jedoch noch tragbar sein, also keine gerissenen Nähte etc. haben. Auch halbwegs sauber wäre gut. Zudem Trikots und Fußbälle auch beides sollte noch gut in Schuss und nutzbar sein.

Gesucht wurden keine Kindersachen oder Straßenschuhe, nicht in diesem Projekt.

Da es mir erst möglich war unsere Schue ein paar Tage später bei German vorbeizubringen, startete ich schnell einen Mailaufruf an einige Menschen in meiner Umgebung.  Innerhalb der nächsten  5 Tage sammelnten sich in meinem Wohnzimmer an die 100 Paar Sportschuhe.

IMG_3262Ich war total überwältigt. Einige melden sich, dass sie schon an anderen Aktionen teilnehmen, wieder andere hatten keine Zeit, versprachen aber die vorhandenen Schuhe später vorbei zu bringen. Ich sammel also immer noch fleißig weiter. Einen Aushang hab ich in meinem Fitnesstudio gemacht, die sammeln gerade auch mit. Mein Kollege hat im Sportverein nachgefragt, in dem er selbster Trainer ist, und sammelt dort.

Letzten Dienstag brachte ich dann 100 Paar Schuhe zu German, am Mittwoch waren sie schon an mehrere Sportgruppen hier in Köln verteilt. Da der Bedarf groß ist, beschloss  ich in Absprache mit German auch hier auf meinem Blog über das Projekt zu berichten.

Also, wenn ihr noch tragbare, aber nicht mehr genutzte Sportschuhe oder Sneaker abgeben könnt, nehmt Kontakt zu Sportvereinen oder Flüchtlingsorganisationen in euer Stadt auf. Die Sportgruppen werden immer mehr, weil sie wirklich eine sehr, sehr  sinnvolle Aktion sind, überall.

Falls ihr euer Schuhe in der eigene Stadt nicht los werdet in der eigene Stadt, meldet euch per Mail bei German über das Kontaktformular bei Wiku.

Er bespricht alles weitere mit euch und ihr könnt sie ihm schicken.

Wer mich kennt und hier in der Nähe wohnt oder andere Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden. Ich werde in nächster Zeit wieder über den Rhein fahren und eine weitere Ladung Sportschuhe abgeben.

 Wer keinen Sportschuhe hat, sondern Geld spenden oder sich über andere tolle Aktionen informieren möchte, kann das bei der wunderbaren Aktion Blogger für Flüchtlinge tun.

6 Gedanken zu „Sportschuhe sammeln“

  1. Karin, das finde ich super, dass du das machst! Im Moment finde ich es enorm schwer zu helfen. ich war gestern in einer Unterkunft, aber da waren einfach zu viele Leute zum Helfen und in andren Unterkünften hilft niemand, weil es einfach keine Informationen gibt oder Leute die man anspricht. Viele die da waren haben gesagt, dass sie lange suchen mussten um überhaupt was zu finden wo sie helfen konnten. Ich befürchte, dass wenn wenn die Leute die helfen wollen jetzt merken, dass ihr Hilfe nicht gebraucht wird es nicht weiter versuchen und in einem Monat, wenn das Thema nicht mehr so brandaktuell ist nicht genug Leute da sein werden.
    Ich habe auch schon von vielen Hilfsaktionen gelesen, die so enorm „Tropfen auf dem heißen Stein“ sind, wie Klamotten für Flüchtlinge zu nähen. Dass du die Aktion hier bekannter machst finde ich super und überhaupt finde ich sie klasse! Ich hab zwar keine alten Schuhe für euch, aber das motiviert mich jetzt genug um mich weiter darum zu kümmern irgendwo helfen zu können! Danke!
    Katharina

    1. Ja du hast vollkommen Recht. Ee geht geht darum sich gut zu vernetzen und zu informieren. Die Helfer vor Ort Haben dazu oft keine Zeit. Deshalb ist es gut gezielte Aktionen, die gut laufen zu unterstützen. Und im nächsten Jahr, wenn der Hype vorbei ist, werden auch noch Helfer gesucht. LG

  2. Unglaublich schön, wie schnell du diesen Berg Schuhe bei dir in der Wohnung hattest und ich meine das nicht ironisch. Zum Glück habe ich auch in meiner Umgebung nur Menschen die helfen wollen und helfen und zwar vorurteilsfrei, was sehr beruhigend ist.
    LG Sylvia

    1. Das freut mich zu hören, dass du vorurteilsfreie Menschen in deiner Umgebung hast. Und dass es dich beruhigt kann ich gut verstehen. Mich auch 🙂
      LG Karin

  3. oh, wie schön das ist, von solchen aktionen zu lesen.
    bei uns ist gerade eine große nachfrage (und glücklicherweise auch sehr große hilfe, da der herbst in „vollem gange“ ist) an regenbekleidung und gummistiefeln für erwachsene und kinder.
    ganz liebe grüße und weiterhin viele offene und helfende hände !!!
    katja

Kommentar verfassen