Simpicity 7051

Das ganze lange Karnevalswochenende habe ich genäht und konnte einige Sachen mal ganz in Ruhe fertigstellen. Das hat echt gut getan. Jetzt habe ich einen gewissen Sättigungsgrad erreicht und meine Frühlingsgarderobe hat einen mehr als guten Grundstock. Nur noch zwei Kleider liegen hier, die ich nicht fertignähen konnte, weil mir die Reißverschlüsse fehlten. Und die Ideen in meinem Kopf reifen zum Frühlings(kleidungs) Sew Along bei cutiecake und Mizoal.

Seid ihr auch dabei?

So nun aber zu meinem Kleid.

IMG_0158

Nachdem ich so viele schöne Kleider aus dem Simplicity 7051 Schnitt hier gesehen habe, wollte  ich diesen Schnitt auch mal nähen. Erstmal aus Romanit von hier und ohne Ärmel. Dann kann ich das Kleid jetzt noch mit Langarmshirts und demnächst mit Kurzarm tragen. Ich bekenne mich hiermit also auch als großer Fan von Jerseykleidern. Sie sind einfach bequem beim Nähen und Tragen. Zu nähen ist das Kleid ja wirklich sehr einfach. Nur mit dem Brustabnäher habe ich etwas gekämpft. Der ist noch  nicht wirklich perfekt geworden. Tja, Übung macht die Meisterin.

Es wird auf jeden Fall noch ne Sommer-Kurzarm-Variante geben.

Und wie jeden Mittwoch schalten wir rüber zum MMM, dem Sammelpunkt aller gut gekleideten Damen in selbstgewerkelten Keidungsstücken. Heute zeigt Julia ein Kleid in einem traumhaften Stoff und ja, siehe oben,  ich bin auch bekennende Jerseykleidnäherin und -trägerin.

11 Gedanken zu „Simpicity 7051“

  1. Ich mag das Kleid! Ich bin ja auch Jersey-Kleid-Verfechterin 🙂
    Sie sind einfach so bequem und so schnell zu nähen.
    Dieser Schnitt fehlt mir wohl noch.

    Herzliche Grüße,
    rebecca

  2. Huch, ich seh grad, den Schnitt hab ich ja doch! Wollte ihn sogar jetzt mal demnächst nähen. Aber er ist so vielseitig, daß er einfach jedes mal anders aussieht.
    Nochmals: Schön geworden!

  3. Die Abnäher bei diesem Schnitt haben mich auch Nerven gekostet. Ich habe die Anleitung mehrfach gelesen, mit Lippen bewegen dabei. Am Ende habe ich meine Männer geholt und wir haben die Konstruktion gemeinsam enträtselt. Das hat sich gelohnt, der Schnitt gehört auch zu meinen liebsten Vorlagen.
    LG,
    Claudia

  4. Ach, kein kölscher Karnevalsjeck? Und ich dachte immer , die drei K stünden für Köln, Karneval und kess…
    Das Kleid gefällt mir!

    Gruß, Petra

  5. Aaaah! The one and only Simplicity 7051, ich habe es direkt erkannt auf dem Mini-Bildchen. Ich habe unzählige Modelle nach diesem Schnitt und bin sicher, dass ich noch nicht fertig damit bin.

    Wenn man die Abnäher aber einmal kapiert hat, ist es ganz einfach. Aber ich finde auch, übe mal an weiteren Modellen, davon kann man nie genug haben 😉

    Liebe Grüße
    Tina

Kommentar verfassen