Renfrew Top und Harper Jacke

Ein später Memademittwochspost an einem lausig kalten Mittwoch:

Renfrew Top aus Viscosejersey von Stoffe.de  und Harper Jacket aus locker gewebtem Baumwollstoff von diesem Markt.

IMG_1360

IMG_1364

Seit einiger Zeit schon liebäugle ich mit dem Renfrew Top Schnitt von Sewaholic. Aber eigentlich verbot ich es mir, noch mehr Top Schnitte zu kaufen. Als ich dann vor ein paar Wochen das Punkte Renfrew bei  Frau lila und gelb entdeckte, war es um mich geschehen, der Schnitt wanderte auf meine Weihnachtswunschliste. Tja und dann gab es letzte Woche 20% bei Sewaholic auf alle Schnitte. Das ist gar nicht gut, so was abends, kurz vorm Einschlafen noch zu lesen. Dann sind die Kaufwiderstände besonders niedig und es machte dreimal klick und der Schnitt war in meinem Mail-Postfach.

IMG_1365

Tja so schnell, kanns gehen, kennt ihr das?

Bei diesem Shirt handelt es sich um ein etwas locker geschnittenes Shirt, mit kurzen, 3/4 oder langen Ärmeln und drei verschiedenen Ausschnitten. Als erstes hab ich die langarm Variante genäht mit dem Schlauchschalkragen. Den mag ich gar nichtmehr ausziehen so angenehm ist er, warm und engt doch nicht ein. Zudem auch nicht so tief wie mancher Wasserfallausschnitt. Durch den Abschnuß mit einem Bündchen unten sitzt das Shirt nicht so firgurnah sondern etwas lockerer, was ich ganz angenehm finde.

IMG_1366

Vom dem genutzten Viscosejersey hatte ich nur 1,5m. Durch den großen Kragen braucht man bei Größe 42 doch knapp 2m. Deshalb hab ich beim Bündchen mit dem Fadenlauf experimentiert und den inneren Kragen aus schwarzen Resten genäht.

Ein zweites liegt schon zugeschnitten hier und wenn ich den passenden Baumwolljersey gefunden habe, gibt’s noch ein drittes. Damit bin ich gut gerüstet für den Winter.

Dazu die  Harper Jacket vor Styl Arc. Bei Mema gesehen, wollte ich sie unbedingt ausprobieren. Der Stoff war weniger dehnbar als ich dachte, deshalb ist sie nicht so bequem wie erwartet. Und im Winter mag ich dann doch lieber längere Jacken. Aber ich finde den Schnitt echt raffiniert.

Ihr habt bestimmt schon von der tollen Weihnachtsaktion vom MeMadeMittwochs-Team gehört, oder?  Ich hab schon gespendet, weil ich so etwas auf jeden Fall unterstützenswert finde. Die Situation von Frauen ist in Afghanistan weltweit immer noch die am aller schlechtesten. So ist diese Aktion auf jeden Fall sehr gut ausgesucht, und wenn’s darum geht Frauen durch das Nähe, Freiheit und Selbstbestimmung zu ermöglichen, sind wir dabei, oder?.

Und jetzt schauen wir uns die wärmenden Sachen der anderen beim MeMadeMittwoch an heute moderiert von Frau bunt Kleider, bei der es immer wieder tolle neue Schnittmuster zu entdecken gibt. Und besondere Grüße auch an Sylvia von Frauenoberbekleidung, die mal wieder ganz zufällig in der selben Woche das selbe Schnittmuster näht wie ich. Sehr nett, so was.

 

14 Gedanken zu „Renfrew Top und Harper Jacke“

  1. Viele liebe Grüße zurück und ich zeige das Shirt heute auch. Das ist schon lustig dieses parallel nähen der gleichen Schnitte. Gestreift ist auch traumhaft und die Jacke passt ja super dazu.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  2. Hach, da werden immer Sehnsüchte nach Schnittmustern geweckt. Zum Glück bin ich gerade zu müde zum bestellen. Die Jacke hat es mir sehr angetan. Und wie hieß die andere Jacke noch mal?
    Und wolltest du den Herrensweater? Ich weiß nicht mehr. Wenn ja, dann schreib mir. Am Freitag, gelle…. Und hast du die Jacke und den Rock von Fr. Haas gesehen? Ich werd ganz schwach und will auch sooo einen Rock. einen Stoff in genau der Farbe hätte ich z.h. Aber die Mütze war nicht schön. Dafür wieder der gelbe Mantel. schmacht.
    lg monika

    1. Die andere Jacke heißt Nina. Und aus der Garderobe von Frau Haas gestern könnte ich so einiges nachnähen. Ganz vorne der gelbe Mantel, du hast Recht!
      LG

      1. Der gelbe Mantel ist echt ein Sonnenscheinchen. Würde mir leider so gar nicht stehen. Die Kombi mit der roten Jacke und Blockstreifenrock fand ich aber auch sehr raffiniert. Und die schwarz/weißen Schuhe hatten schon den zweiten Auftritt…
        Meine Tochter, mit der ich gerne gemeinsam in die Eifel abtauche, findet die Outfits übrigens „merkwürdig“. Irgendwas mache ich falsch…
        LG

        1. Meine Töchter finde die Garderobe auch schrecklich. Meine Große hat auch auch schon mal etwas von Frau Haas für mich nach genäht. Wir sollten unbedingt mal den Termin für den Sophie Haas sew along festlegen. Hier sind ja mehr Fans als ich ahnte.

  3. Herrje, ich unhöflicher Schrat sollte doch erwähnen, dass mid Shirt und Jacke sehr gut an dir gefallen! Nichts für ungut, bitte.

  4. So schöne Streifen!!! ich finde Dein Shirt total gut udn habe mir ja auch schon Shirts mit ähnlichem Kragen genäht. Schmeichelt am Hals, schaut super aus jeder jacke und ist nicht so zugig wie ein Wasserfallausschnitt. Langarmshirts fressen ganz schön Stoff, das bestätige ich gern. Ich habe bei einem Shirt jetzt einen Arm aus zwei Teilen benähnt (Naht auf Ellenbogenhöhe) weil der Stoff sonst einfach nicht für den Rollkragen gereicht hätte. LG Kuestensocke

  5. Sehr schöne Kombi, besonders die Jacke finde ich wirklich hübsch, aber du hast Recht, jetzt wo’s kalt wird, braucht frau etwas Längeres/Wärmenderes. Das mit den Schnittmusterkäufen am späten Abend kenne ich auch, noch schlimmer (weil teurer…) sind Stoffkäufe kurz vor Mitternacht…

    LG Nicole

  6. Ohh jaaaa der abendliche Kaufwiderstand! Ich denke dann immer dass wenn ich das nicht jetzt kaufe ich das nie wieder so günstig bekomme 😀 Ich hab beim gleichen Sale die Tania Culottes gekauft! DIe brauchte ich aber auch UNBEDINGT! 😀 Das Oberteil brauche ich auch, das sieht echt toll aus, das mach ich dir nach! Die Jacke finde ich auch sehr schön! 🙂 Überhaupt gefällt mir dein Outfit! 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

Kommentar verfassen