Onion Jacke

Guten Tag ihr fleißigen Leserinnen,

was bin ich froh, dass es den Memademittwoch gibt. Ohne ihn und seine tollen Sew Alongs würde ich mich nicht an schwierige Schnitte machen und ohne seine Fristen würde ich nie, ja nie Knopflöcher nähen, sondern alle Jacken ohne Knöpfe tragen.

So habe ich mir Montag vorgenommen, diesen Mittwoch meine neue Jacke hier zu präsentieren und dazu musste sie Knöpfe und Knopflöcher haben. Bzw. wollte ich das so.  Also, ich schiebe das jedes mal vor mir her mit dem Knopflöchernähnen, um dann zu bemerken, dass es gar nicht so schlimm ist  – fast wie Fensterputzen, nur viel schneller. 🙂

Und das Ergebnis sieht aus wie ein Gesicht.

IMG_2271

Also: Hier meine neue Jacke nach dem Onion Schnitt 1040. Genäht aus königsblauem Babycord von Alfatex. Ach, diese Farbe ist diesen Winter meine absolute Lieblingsfarbe. Dieses Schnittmuster habe ich gefunden auf der Suche nach einem einfachen und schönen Jackenschnitt  und ich finde ihn sehr schön. Die Kragenlösung gefällt mir. Sie ist sehr ähnlich zu diesem Modell habe ich festgestellt, und doch gibt es kleine Unterschiede.

Das Nähen war auch echt nicht schwierig, auch ohne deutsche Anleitung.  Die Anleitung ist auf wunderbarem Dänisch, das ich leider gar nicht verstehe, es hört sich aber lustig an, wenn man es laut liest.

IMG_2297IMG_2301

Hier seht ihr die Jacke kombiniert mit einem blauen V-Raglanshirt von Ki-ba-doo und dem Rock von meinem roten Kostüm. Ja ich achte immer mehr auf Kombimöglichkeiten. 😉

So, und nun ab damit zum MMM, heute moderiert von Wiebke, die mal wieder einen wunderschönen Tellerrock präsentiert.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und eine ruhige Adventszeit. Bei mir ist gerade so viel los, dass ich selten zum Kommentieren komme. Kann meist nur kurz mal ein paar Blogs in der Bahn lesen. Wird irgendwann auch wieder ruhiger…

Schöne Grüße

Karin

PS: Darstellung klappt wieder, war wohl das update…

15 Gedanken zu „Onion Jacke“

  1. Oh, was für eine tolle Farbe war das erst, das mir durch den Kopf schoss, als ich Dein Bild sah! Dann hab ich gelesen, dass das auch Deine momentane Lieblingsfarbe ist 🙂
    Knopflöcher mag ich nicht gerne nähen, obwohl meine Maschine das angeblich so super kann … ich glaube wir haben da ein Verständigungsproblem, die Pfaff und ich!
    Christel

  2. Sehr schön, deine Jacke, ein tolles Blau und Feincord, wie toll ist das denn! Mit den Knopflöchern geht es mir genau wie dir, übt sich langsam, aber sicher. Früher konnte ich das alles, vor ca 50 Jahren, hihi, auch Papelknoflöcher, gnadenlos!
    Alles Gute für dich, deine (schwitzende) Anna

  3. Ha! Das kenne ich auch mit den Knopflöchern. Habe ich da immer eine Angst was zu versauen. Und dann geht das ganz flott 🙂
    Gefällt mir echt gut deine Jacke 🙂 Ich habe hier auch noch Kord, aber im Moment habe ich genug von Jacken! 🙂 Ich begnüge mich also damit deine zu bewundern 😉
    Liebe Grüße
    Katharina

  4. Ach, die Onion Jacke kann ja richtig gut aussehen Den Schnitt habe ich mal versucht aus Romanit zu nähen, das funktioniert nicht. Deine Jacke ist auf jeden Fall sehr schön.
    Viele Grüße
    Sylvia

    1. Trau dich, das wichtigste ist der Schnitt. Er sollte recht einfach sein, dann ist Jacken nähen halb so wild. BEi den Röcken, die du nähst dürfte das kein Problem sein. Mein Onion und den aus der Ottobre kann ich echt empfehlen.
      LG Karin

  5. Hallo Karin, dein Jacke sieht klasse aus. Gefütterte Jacken nähen, ist immer noch ein Angstgegner für mich. Aber deine beiden Jacken gefallen mir beide so gut, ich sollte mich doch mal trauen.

    Liebe Grüße Astrid

    1. Hallo Astrid, danke für deinen Kommentar. Ich füttre meine Jacken nicht, deshalb sind sie auch so einfach. Und das ist auch echt ok. Die Blazer, die ich bisher gekauft habe, sind in der Regel auch nicht gefüttert.
      LG Karin

Kommentar verfassen