Myrtle von Colette

Colette hat die Präsentation ihres neuen Schnittmusters Myrtle recht spanned gemacht. Und als ich es gesehen habe, hab ich es auch direkt bestellt. Vom Campingplatz im Urlaub aus, man muss ja Pläne haben, wenn man aus dem Urlaub kommt.

Was mir an dem Schnitt gefallen hat, war der recht einfache Schnitt kombiniert mit Wasserfall und leicht ausgestelltem Rock. Zudem fand ich es sehr neu (für mich) und interessant, dass es ein Schnittmuster sowohl für Jersey als auch für Webware ist.

Da ich mir nicht ganz sicher war, wie das Kleid aus Jersey fällt, habe ich es erstmal aus einem leichten Baumwollstoff von Fashion for Designers genäht. Der Stoff hat einen tollen Griff und fällt sehr schön, ist weich und angenehm zu tragen. Das Nähen war etwas tricky, weil er so flutschig ist.

Lustig war, als ich über twitter bemerkte, dass Mema gerade den selben Schnitt ausprobierte. Sie hat auch malwieder eine wunderbare Schnittbeschreibung dazu geschrieben.

So, genug Vorgeplänkel, hier jetzt meine Variante:

IMG_0843IMG_0845

IMG_0842Was kann ich berichten: Das Kleid ist einfach zu nähen, der Wasserfallkragen fällt gut, was ja bei Wasserfall nicht immer der Fall ist. Die Tunnellösung finde ich nicht optimal, weil der Stoff dadurch an der Taille für mich etwas zu dick aufträgt, jedoch ist der Tunnel recht einfach zu nähen. Man näht die Tailliennaht zweimal im Abstand von 1,5 cm und klappt den Stoff dann nach innen um, näht ihn oberhalb der ersten Naht fest und hat dadurch einen Tunnel. Jedoch hat man dadurch an einer Stelle auch 5 Stofflagen übereinander und das finde ich etwas unkomfortabel. Und dabei ist mein Stoff recht dünn. Bei dickeren Stoffen kann ich mir das etwas wulstig vorstellen.

Colettes wunderbare Anleitungen erleichtern einem das Näh-Leben malwieder sehr. Jedoch habe ich den Eindruck, das Kleid sitzt bei mir nicht richtig. Nach einem Tag Probetragen wurde mir klar, ich hätte das Oberteil 3cm verlängern müssen. Der Gummizug sitzt bei mir immer leicht über der Taille, was ich etwas störend finde.
Ich hab in meiner erste Version auch erst mal die Taschen weggelassen.  Die hinteren Armausschnitte und den Halsausschnitt habe ich mit Saumband verstärkt.

Da ich den Stoff aber sehr schön finde, werde ich es auf jeden Fallt tragen.
Auf das Muster konnte ich nicht genau achten. Ich wollte so wenig Stoff (höchstens 2 Meter) wie möglich verbrauchen, damit ich mir aus den Resten noch eine Belcarra Bluse nähen kann. Meine erste trage ich wirklich sehr gerne.

So, jetzt steht noch ein Sommerkleid auf meine Nähliste ( Myrte aus Jersey muss wohl bis nächstes Jahr warten) und dann ist leider erstmal Schluss mit Sommerkleidung und ich werde langsam mal an den Herbst denken müssen. Das will ich ja noch nicht wirklich, wenn ich ehrlich bin.

Nachtrag am 10.8..: Nach Luzies Vorschlag habe ich das Gummi rausgenommen und den Tunneln auch wieder aufgelöst. Jetzt sitzt die Taille an der richtigen Stelle. Mit Gürtel kann man das Kleid auch gut zusammenbinden. Aber so wirklich überzeugen will es mich nicht.

8 Gedanken zu „Myrtle von Colette“

  1. Aha!! Das ist die Erklärung. Ich habe einen kurzen Oberkörper. Sehr oft kürze ich die Oberteile. Hier war das nicht nötig. Bei mir sitze alles wunderbar. Dein Kleid gefällt mir sehr gut. Der Stoff ist auch toll. Belcarra will ich auch noch mal versuchen. Schöner Sonntag Mema

  2. Ich denke mit dem Webstoff hast du eine gute Wahl getroffen, so ist es ein schönes Kleid geworden. Ich habe mich , nach Memas tollem Ergebnis, ebenfalls an Myrtle versucht und es ist entsetzlich geworden. Deiner Kritik an der Konstruktion des Gummizugs kann ich mich voll anschließen. Ich kann keine 5 Stofflagen an der Taille gebrauchen und damit bin ich sicher nicht alleine.
    LG,
    Claudia

  3. Der Stoff ist toll und der Wasserfall liegt wirklich sehr schön.
    Könntest Du den Gummizug nicht einfach entfernen, wenn er zu hoch in der Taille sitzt? Du trägst das Kleid doch mit Gürtel, oder?
    LG

  4. Wie keine Sommerkleider mehr? Ich weiß aus verlässlicher Quelle dass du noch einige Sommerstoffe hast 😉 Das Kleid ist echt schön geworden, blöd mit dem Gummizug, aber sieht ja keiner 🙂 Der Stoff ist wirklich sehr schön, ich bin gespannt wie er sich als Bluse macht 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  5. Hallo,
    ich finde das Kleid steht dir toll! Solltest du unbedingt weiterhin tragen!
    Jetzt wo du den Tunnel aufgetrennt hast, könntest du doch einfach ein Schrägband von innen annähen. Einfach knappkantig von jeder Seite festnähen und eine Öffnung zum Gummidurchziehen lassen.
    Das ist die Ottobre-Kinderkleidchen-Lösung und ergibt einen bei dünnem Stoff wirklich nicht unbedingt auftragenden Gürtel.
    LG; C.

  6. Oh wie wunderschön! du siehst toll aus in dem Kleid! Mit dem Webstoff bekommt der Schnitt mehr Leichtigkeit, merh Sommer, das gefällt mir gut. du kannst den Schnitt sehr gut tragen, er steht Dir hervorragend und Dein Ausschnitt fällt klasse. LG Kuestensocke

Kommentar verfassen