#MMMay14 day 21

Immer wieder habe ich zahlreiche und sehr schöne Kleider nach dem Ajaccio Schnitt von der Schnittquelle gesehen.  Insbesondere bei Frau Crafteln und ak-ut, ich glaube die beide haben nen eigene Ajaccio Kleiderschrank.

Und hier ist mein erstes Ajaccio

IMG_0640

IMG_0636IMG_0634

Es wird bestimmt nicht mein letztes sein. Der Schnitt ist klasse, sitz ohne Änderungen. Auch als Shirt kann ich mir den Schnitt gut vorstellen.

Bei den Schnitten der Schnittquelle stört mich einzig, dass die Ausschnittsäume einfach nur umgenäht werden. Das klappt nicht immer so gut. Als ich extra mal einen Umweg gemacht habe und nach Freiburg zur Schnittquelle gefahren bin, bemerkte ich diese Schwieirgkeit einer Verkäuferin gegenüber. Die meinte dann nur trocken, dann müßte ich wohl mehr üben, um den Ausschnitt hinzubekommen. Die Antwort fand ich nicht so wirklich nett. Aber weil ich weiss, dass die Inhaberin von der Schnittquelle sehr nett ist, habe ich nach einigen Monaten Schmollen doch wieder dort Schnitte bestellt. Immer wieder gibt es Rabattaktionen für die ansonsten doch recht teuren Schnitte.

Aber ich habe eine andere Lösung für die Ausschnitte gefunden.

In letzter Zeit störten mich vermehrt die unsauberen Nähte beim Jerseyvernähen. Ich wurde wohl anspruchsvoller. Hatte wirklich die Idee, mir ne neue Nähmaschine zu kaufen, mit verstellbarem Nähfußdruck, in der Hoffnung, dass die Nähte dann wieder sauberer und grader wurden. Beim Nähstammtisch bekam ich den Tipp, mir doch ein Obertransportfuß für meine Nähmaschine zu kaufen. Vielleicht wäre das Problem dann schon gelöst.

IMG_0646

Von W6 gibts ne sehr gute Seite mit sämtlichem Zubehör: Nähfuß bestellt, montiert und ausprobiert bei diesem Kleid. Das waren gut investierte 20 Euro. Danke für den Tipp!!

IMG_0648

Die Nähte sind wesentlich sauberer und grade. Alles was jetzt ungrade ist, ist wirklich meine Schuld.

Heute gehts wieder zum MMM

Und wie den ganzen Mai schon zum MMMay14 hier bei flickr

 

17 Gedanken zu „#MMMay14 day 21“

  1. Das ist wirklich sehr schön das Kleid und der Schnitt sitzt sehr schön an dir 🙂 Die Schnittquelle-Geschichte ist wirklich reichlich unverschämt! Soweit ich das „gelernt“ habe werden Ausschnitte einfach nicht so genäht! Ich sehe auch gar nicht ein das so zu machen, ich mache das dann immer anders!
    Den Obertransportfuß hatte ich auch, der war super!
    Also ein tolles Kleid, und der Stoff ist auch toll dazu! 🙂 Uuund es sieht nach Karin aus 🙂
    Dann hoffen wir mal dass gleich MeMadeMittwoch ist 🙂
    Liebe Grüße
    katharina

  2. Das Kleid ist wirklich sehr schön und steht Dir prima.
    Mit Schnittquelle stehe ich etwas auf dem Kriegsfuss, denn wenn ich schon relativ teure Ein-Grössen-Schnitte kaufe, erwarte ich auch, dass mir Gr. X immer passt und nicht mal zu klein, mal zu groß ausfällt.

    LG Luzie

    1. JA du hast recht, man weiss nie, wie figurnah die Schnitte sind. Ich schneide beim ersten Mal immer etwas größer aus. Versöhnt haben sie mich, weil der Schnitt bei der Post verschütt und nicht angekommen ist, haben sie mir ihn nochmals geschickt. Das fand ich doch sehr nett.
      LG Karin

  3. Deine Ajacciovariante ist toll geworden, die Streifen unterstützen die Kräuselung ganz besonders schön..
    Das Gespräch im Laden ist wirklich ein Unding. Kann dein Schmollen total gut verstehen.
    Umso besser dass du den Tipp mit dem Spezialfüsschen hier mit uns allen teilst. ich werde mich mal mit diesem Thema (habe tatsächlich noch nie davon gehört bzw. nicht gewusst, wofür dieses Füßchen gut seiin könnte) näher befassen.
    LG

  4. Ist ja witzig, wie unterschiedlich dieser Schnitt in den verschiedenen Unis/Mustern wirkt: dein auffälliges Streifenmuster sieht nach einem ziemlich raffinierten Ausschnitt-Schnitt aus…
    Und Glückwunsch zum neuen Füßchen – das macht das Jerseynähen deutlich einfacher, viel Spaß!
    Petra

  5. Streifig sieht der Schnitt ja auch sehr schön aus, ist aber auch ein schöner Stoff.
    Die wenig hilfreiche Anmerkung im Ladengeschäft von Schnittquelle hätte mich auch geärgert.
    Nun ja, du hast ja zum Glück selbst eine Lösung gefunden.
    LG von Susanne

  6. Ein tolles Kleid, es steht dir wirklich gut, da kann ich mich nur anschließen. Bisher habe ich Jersey immer nur ganz „normal“ genäht. Bei Ausschnitten wurde mir im Nähkurs empfohlen, aufbügelbares Vlieselineband zu verwenden, dann leiert das nicht so aus. Dafür biegt sich dann bei mir die Naht nach außen… Die Schnitte finde ich auch zu teuer, zumal man dann nur eine Größe hat.
    Danke für den Tipp mit dem Fuß, habe auch eine W6!

    LG Sabine

  7. Ein schönes Kleid! Ich habe Ajaccio bis jetzt erst ein Mal genäht, es war aber garantiert nicht das letzte Mal. Ich habe das mit dem Ausschnitt so gelöst, dass ich einen Beleg gemacht habe! Hat super geklappt.
    lG, NuF

Kommentar verfassen