Kissenbezüge für’s Paletten-Sofa – eine Anleitung

Unglaublich wir haben endlich zwei Paletten-Sofas  gebaut und ich habe alle Bezüge für die Sitzkissen genäht.

Hier, im Gastbeitrag von meinem Mann, sehr ihr, wie die Sofas gebaut werden. Und weil es einige Menschen gab, die gerne wissen wollten, wie ich die Kissen bezogen habe,  habe ich viele Fotos gemacht (und immer noch zu wenige) und  erkläre euch meine Vorgehensweise. Da wir zwei Sofas gebaut haben und ich dazu 11 Kissen nähen durfte, habe ich einige Techniken ausprobiert und diese erscheint mir am besten.

Material:

  • Schaumstoff zugeschnitten:
    Für die Lounge: Viermal für die Sitzfläche: 80x65x10 und fünfmal 80x45x10 für die Rückenlehnen.
    Für das Sofa: Sitzfläche: 120x65x10 Sitzfläche und 120x45x10 Rückenteil.
  • Outdoorstoff: Ich hab Dralon von Stoff und Stil verwendet, ein lichtbeständiger, wasserabweisender Outdoorstoff,  den mir Stoff und Stil freundlicherweise für mein Projekt zur Verfügung gestellt hat.
  • einen Endlosreißverschluss und einen Schieber (Quelle Machwerk)
  • Kräftigeres Nähgarn und Jeansnadeln

Das Sitzkissen hat 3 verschiedene Maße:  Breite A,  Höhe B, Länge C und jeweils 2×3 verschiedene Seiten 1,2,3.

IMG_4205

Für die Sitzkissen schneiden wir je  2 x  die 3 verschiedenen Seiten zu plus 4cm Nahtzugabe und Spiel zum Überziehen (also 2 pro Seite). Ich hab den Stoff nicht mit der Overlock versäubert. Wenn ihr das macht, braucht ihr noch mehr Nahtzugabe. Mit 3cm Nahtzugabe bin ich nicht ausgekommen, das Kissen sitzt sehr spack und das Drüberziehen war sehr schwierig. Probiert es einfach beim ersten Kissen aus. Also nicht direkt alle Kissen zuschneiden. 😉

  • 2 x AxB  plus 4cm Seite 1
  • 2 x AxC  plus 4cm Seite 2
  • 2 x BxC  plus 4cm Seite 3

Der Reißverschluss hat die Länge der Seite A  (der längsten Seite) plus 4cm.

IMG_4086

Zuerst wir der Reißverschluss geteilt, rechts auf rechts auf den Stoff (Zähnchen unten liegend) und an die längste Seite von Fläche 1 und dem dazugehörigen Seitenteil genäht.

IMG_4089

Reißverschluss-Schieber aufziehen, zwei Seiten sind schon mal miteinander verbunden.

IMG_4092

Nun nehmen wir die drei weiteren Seitenteile von Teil 1 und nähen sie jeweils an. Dabei immer die Naht 1cm vor der Kante stoppen, so dass die Teile nicht übereinandergenäht werden.

IMG_4100 IMG_4111 IMG_4098

So sieht es fertig aus.

IMG_4115

Wenn ihr alle Seitenteile angenäht habt, nehmt ihr das zweite Teil 1 und näht es an alle Seitenteile. Und wieder lasst ihr an den Kanten ein Zentimeter Platz Nahtzugabe.

Danach werden die kurzen Seiten  B rechts auf rechts zusammen gelegt und von der Nahtkante bis zur Nahtkante zusammengenäht.

IMG_4102

Wichtig ist die Kanten gut zu vernähen und auch  Reißverschlüsse jedesmal gut  mit zu fassen, damit sie nicht wieder aufgehen beim Drüberziehen.

Die die Ecken die Nahtzugaben  werden abgeschnitten.

IMG_4104

Und so sehen die fertigen Ecken aus:

IMG_4109 IMG_4108

Nun kommt der schwierigste Teil: Wir müssen den Bezug über den recht festen Schaumstoff ziehen,  dabei hilft fluchen, beten, wünschen je nachdem welcher esoterischen Richtung oder Glaubensrichtung  man so angehört.

Und es hilft,  den Bezug direkt richtig auf die oberen Ecken zu plazieren und dann langsam das Kissen runterzuziehen.

IMG_4107

So sieht die Sofas  im ferigen Zustand aus.  Das kleine für die Dachterasse

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das große im Garten. Streifen halbwegs sortiert, damit sie passen. Aber auch das erste und einzige Mal.
IMG_20160507_185538
Und so sehe ich aus nach dem Nähen, sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
IMG_20160507_190334
Die Kissen und das Sofa haben seit Fertigstellung schon Einiges mitgemacht, Partys, Teenager-Gelage, über Nacht draußen vergessen. Sie haben alles gut verkraftet. Regen haben sie noch nicht abbekommen. Ich glaube auch, das mag der Schaumstoff  weinger gerne als die Bezüge.
Wenn wir sie nicht brauchen, lagern die Auflagen in der Nische zwischen Terassentür und Omas Schrank. Da passen sie ganz genau rein.
IMG_4202
Viele Spaß beim Nächnähen.
Dieser Beitrag enthält Werbung: Der Dralon-Stoff für die Bezüge wurde mir von Stoff und Stil zur Verfügung gestellt.

7 Gedanken zu „Kissenbezüge für’s Paletten-Sofa – eine Anleitung“

  1. Das Palettensofa sieht klasse aus – so richtig einladend! Die Mühe hat sich gelohnt! Ich wünsche Dir viele entspannte Stunden im Garten!

    Liebe Grüße Irene

  2. Hallo Dreikah,

    das sieht total Klasse aus. Mein Mann war auch ganz begeistert von der Palettenanleitung, weil er schon lange überlegt hat, wie man die Rückenlehne gut und einfach schräg bekommt.

    Ich habe eine Frage zur Lounge: Warum hast du die Kissen nur 80 breit gemacht und nicht 120 (Palettenbreite)?

    Ulli

    1. Liebe Ulli,
      vielen Dank. Ich hab die Kissen 80cm breit gemacht, weil in der Breite das Nähen und vor Allem das Lagern der Kissen besser funktioniert. Bei der Couch habe ich es 1,20m breit gemacht. Bei nur 2 Kissen geht das auch.
      LG Karin

    1. Ja mit einer etwas dickeren Nadel und Faden ließ er sich ganz unkompliziert nähen. Auch das reissverschluss einnähen ging wider Erwarten sehr gut.
      Leg Karin

Kommentar verfassen