Halber Tellerrock und Jacke mit Schalkragen aus der Knip

Wie jeden Mittwoch zeigen sich auch heute wieder viele gut gekleidete Damen beim MeMadeMittwoch, heute moderiert von Meike in einem traumhaften Pepita-Kleid.

Und das ist mein Beitrag:

IMG_0296 Kopie

 

IMG_0297

Da wieder etwas kälter geworden ist, kann ich heute nochmal meinen halben Tellerrock aus Schottenkaro anziehen, inspiriert von Frau Kreuzberger Nähte und angefangen bei der AnNäherung. Der Schnitt ist von Schnittchen und heißt Jacky. Auch hier schonmal gezeigt. Der trägt sich wirklich klasse, ganz anderes Gefühl als die kürzeren und engeren Röcke, die ich sonst so habe. Er hat Taschen und meinen ersten richtigen nahtverdeckten Reissverschluss. Danke an Madamsel, sie hat mir gezeigt, wie man einen nahtverdeckten Reissverschluss einnäht.

IMG_0306IMG_0305

Dazu das Shirt Almeria von Schnittquelle aus Baumwolljersey  und die Jacke Nr 26 aus der Knip 2/14 aus Viscosejersey. Diese Knip hat sich wirklich gelohnt zu kaufen. Tolle Schnitte sind da drin.

So einen Schalkragen-Jacken-Schnitt habe ich echt lange gesucht. Der Schnitt ist in der Kniep eigentlich ca 20 cm länger. Ich hatte nicht genügend Stoff und habe ihn erstmal kürzer geschnitten. Die Länge ist super. Seitdem ich so viele Röcke trage, brauche ich für meine Zwiebelschichten eher kürzere Jacken. Der Schnitt ist klasse dazu. Werde ihn bestimmt nochmal nähen. Das Raffinierte: der Schalkragen wird unten breiter und zur Tasche. Das gefällt mir richtig gut.

9 Gedanken zu „Halber Tellerrock und Jacke mit Schalkragen aus der Knip“

  1. Sehr schöne Kombination und das strahlende Blau passt super zu den Karos. Die Knip mit der Jacke habe ich auch, die Idee mit den Taschen im Kragen ist schon toll.
    Viele Grüße
    Sylvia

  2. Stimmt, der Jackenschnitt ist toll! Die Taschenlösung ist so ein schönes Detail! Auch die Farbe gefällt mir gut an dir.
    Lieben Gruß nach K.
    Petra

  3. Dein Outfit gefällt mir richtig gut. Ich brauche auch 2 komplett unterschiedlich Jackenlängen für Rock und Hose. Heute trage ich allerdings eine gerade noch eben Allroundjacke für draußen. Aber solche Teile sind selten.

  4. Ein klassischer Karorock ist ja eigentlich immer passend und durch die strahlend blauen Oberteile wirkt er erstaunlich frisch-schöne Kombi.
    LG Susanne

Kommentar verfassen