FKSA 3/14

Heute treffen wir uns zum dritten Mal bei Frühlingskleid(ungs) Sew Along, diesmal wieder bei Cutiecake unter dem Motto: Stoff da, Schnitt da. Brauch ich ein Probekleid oder bin ich mutig und nähe ohne? Wo gibt es Probleme? Reicht mein Stoff?

Das Probekleid ist fertig und Stoff habe ich auch gefunden. Aber eins nach dem anderen:

Das erste Kleid ist fertig!! Und wie ihr seht, habe ich rote Kam Snaps genommen. Bei den anderen hatte ich etwas Angst, dass das Kleid zu brav aussieht und das geht bei mir gar nicht. Also danke an dieser Stelle nochmal für eure netten Kommentare. Ausserdem hab ich so direkt die richtigen Schuhe dazu.

IMG_0338IMG_0343 Kopie

Also das ist mein Probekleid sozusagen. Das ging echt schnell und war weniger kompliziert als ich dachte, auch weil ich Druckknöpfe genommen habe, die mir aber auch besser gefallen als richtige Knöpfe. Ich habe noch keine Kleider auf festen Stoffen, bisher nur aus Jersey. Und ich habe wirklich etwas Sorge, dass ich in diesen Kleidern zu brav oder steif aussehe. Und Kam Snaps helfen mir dabei. Das wird sich bestimmt legen, wenn ich mir mehrere nähe, aber gerade ist das nunmal noch so.

Heute war ich auf dem Stoffmarkt, obwohl ich echt schwer verschnupft bin. Es war so voll da, dass ich beinahe direkt wieder gefahren wäre. Aber ich war auf der Suche nach einem Jeansstoff für das „richtige“ Kleid nach diesem Schnitt, und deshalb blieb ich.

Nach wirklich langem Suchen habe ich diesen karierten, leichten Jeansstoff gefunden. Er hängt gerade auf der Leine.

IMG_0317

Ach, und dann hab ich natürlich doch noch den ein oder anderen Stoff nicht liegen lassen können. Mehrere feste Stoff für Kleider und Röcke hab ich gekauft, weniger Jerseys als sonst. Neue Territorien werden erobert.

IMG_0326

Und bei meinem zweiten Kleid für den FKSA  habe ich wenigstens die Teile versäumt, aber dafür versäumt Fotos zu machen. Achtung Wortspiel.

Gerade fleißig war ich letzen Woche nicht, aber viel Arbeit und eine nervige Erkältung haben mich etwas lahmgelegt. Mal sehen, wann sich das wieder ändert.

Bin gespannt wie weit die anderen sind und werde gleich mal stöbern gehen.

11 Gedanken zu „FKSA 3/14“

  1. Dein Probekleid sieht sehr schön aus! Ich finde das gar nicht bieder. Aber Du hast schon recht, man muss bei Stoffen, Schnitt und den Accessoire aufpassen, damit es nicht wie eine Kittelschürze aussieht. Ich arbeitete deswegen auch gerne mit farbigen Paspeln. Ein Gürtel aus gleichem Stoff würde auch noch das seinige tun. Probier doch mal aus!

    Ich bin auch gerade dabei, mich ein wenig von den Jersey`s zu verabschieden und mehr feste Stoffe zu verarbeiten. Da können wir uns zusammentun ;-)). Insbesondere muss ich mich an die Zugaben für Bewegungsfreiheit gewöhnen.
    Beste Grüße
    H.

  2. So schön. Dein Probekleid sieht so überhaupt nicht nach Probe aus, sondern wie ein liebevoll geplantes Projekt. Die roten Knöpfe finde ich genau richtig dazu und rote Turnschuhe habe ich mir gerade letzte Woche ebenfalls gekauft.
    LG,
    Claudia

  3. Hach, das ist doch so ein richtiger Klassiker. Blau-weiß mit roten Highlights! Kannst Du gut tragen und sieht überhaupt nicht nach Probe aus.
    Ich nähe gleichermaßen gern Web- als auch Jerseykleider. Aber so ein fester Stoff hat doch auch immer etwas Professionelles, finde ich. Weiterhin viel Erfolg damit!
    Und danke, für den netten Kommentar bei mir 🙂

    Herzliche Grüße,
    rebecca

  4. Das Probekleid ist toll geworden und die roten Knöpfe sind ein schöner Kontrast. Da hast Du Dich auf dem Stoffmarkt ja mit prima Stoffen eingedeckt. Ich kann da auch immer nur schwer wiederstehen.
    Ich wünsche Dir gute Besserung!
    LG Carolin

  5. Wow, Glückwunsch zu deinem fertigen Kleid! Ich bin begeistert – mir gefallen die roten Hingucker sehr gut – die rote Version war beim letzten Mal auch mein Favourit 🙂 Wirklich ein sehr gelungenes Outfit!
    Liebe Grüße
    Christiane

  6. Klasse – das ist doch ein sehr gut aussehendes Probekleid geworden! Ich finde, Du siehst gar nicht brav oder steif aus und wenn Du das neue Terrain erobert hast, wirst Du sicher auch Deine Werke aus Webware lieben.

    Aber sag mal – wo warst Du denn auf dem Stoffmarkt? Gibt es da Quellen, von denen ich noch nichts weiß?

Kommentar verfassen