Esme bekommt Konkurrenz von McCalls6996

Ginger Nr. 2 ist fertig. Diesmal Variante A: low waist und weite Beine. Auch diese Jeans sitzt ohne Änderungen super. Man könnte meinen, der Schnitt hat etwas mit Zauberei zu tun, so einfach wie diese Hose sitzt und passt, das grenzt schon an Wunder oder Zauberei eben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nachdem ich beide Varianten genäht habe, weiß ich wie meine ideale Jeans aussehen müsste: high waist und weite Beine. Ihr seht, Ginger Nr. 3 ist schon in Planung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

An neue Oberteile zur Jeans hab ich mich noch nicht rangemacht, eine halb fertige Knitterbluse liegt hier. Ansonsten trage ich gerade viele Shirts, die sich schon länger in meinem Schrank befinden. Heute ein Shirt das mal ein Kleid war nach dem Schnitt Boo von der Schnittbox. Der Wasserfall ist gemäßigt und die Passform gut. Ein Shirt das hier wirklich viel und gerne getragen wird.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dazu gibt’s meinen neu entdeckten Strickjackenschnitt. Nachdem ich einige Schnitte in letzter Zeit für Jacken ausprobiert und wieder verworfen habe, hat mich dieser Schnitt überzeugt. McCalls 6996 kann bei mir locker mit Esme konkurrieren. Es gibt den Schnitt in mehreren Varianten, mit Schalkragen und ohne, mit Schößchen im Rückenteil und ohne.

img_4660 img_4661

Meine erste Jacke nach diesem Schnitt ist ohne Schößchen und ohne Schalkragen aus einem dünnen Strickstoff aus dem Fundus. Wenn ich bezahlbaren, schönen nicht kratzenden Strickstoff finde, schlage ich immer direkt zu. Der ist nämlich echt selten, finde ich.  Die  Seiten der Jacke könnte ich noch ein paar cm verschmalern, ansonsten sitzt die Jacke super. Der Schnitt hat Potential, dem bleibe ich in diesem Herbst sicher treu.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Apropos treu, Meike, die den heutigen Mittwochstreff der Nähsüchtigen betreut, ist ihrem Kleid auch sehr treu, verständlich, wie ich finde.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch.

Merken

19 Gedanken zu „Esme bekommt Konkurrenz von McCalls6996“

  1. wundervolles Herbstoutfit, ich bin begeisert! Die neue Jacke finde ich sehr sehr schön, die werde ich mir mal anschauen. Nicht so mächtig wie Emse, sie fügt sich prima in das Gesamtoutfit ein. LG Kuestensocke

  2. Ginger ist ein toller Schnitt. Meine Hosen passen auch gut. Und dein neuer Strickjackenschnitt gefällt mir sehr. Ach und das Problem mit dem schönen Strickstoffen…..
    Gute Woche, schöner Gruß Mema

  3. Dein Outfit würde ich genau so übernehmen. Die Jacke gefällt mir absolut gut und wegen Dir fange ich auch noch an, Jeans zu nähen…

    Herzliche Grüße, Irene

  4. Die Kombination ist perfekt und so eine lockere Strickjacke passt ja super zu Jeans. ich bin fest davon überzeugt, dass der Zauber des Hosenschnittes in der Beachtung der fraulichen Oberschenkel liegt. Ich habe ja reichlich Schnitte ausprobiert und immer gab es Probleme die Schenkel unterzubringen , was bei Ginger überhaupt kein Problem war und die meisten Frauen haben nun mal Schenkel.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  5. Liebe Sylvia, du hast Recht. Die meisten Kaufjeans saßen nicht an den Oberschenkeln. Du hast das Geheimnis gelüftet 😉
    LG und bis bald
    Karin

  6. Wenn man erst mal anfängt mit dem Hosennähen, braucht man ein paar Exemplare, dazu natürlich Oberteile und wärmende Jacken…, aber das macht ja Spaß.
    Heute bist du schon mal sehr schön angezogen.
    LG von Susanne

  7. Dein Outfit finde ich richtig toll und sieht sehr bequem aus.
    Jetzt glaube ich muss ich mir diesen Hosenschnitt auch besorgen…
    Jäcken zum drüberziehen kann ich auch nie genug haben und deine gefällt mir auch.
    Liebe Grüsse
    Angy

  8. Wenn ich mal Lust habe, eine Hose zu nähen, dann wird es auch eine „Ginger“, die sitzt echt klasse! Schönes Outfit, speziell die Jacke wäre auch was für mich.
    Herzliche Grüße
    Sabine

  9. Beides toll!
    Die Beinweite finde ich sehr schön – für mich ist das „gerade“ und nicht wirklich weit… Wie schön, wenn ein Schnitt ohne große Anpassungsorgien passt…
    Gruß
    Petra

  10. Auch in Hosen siehst du toll aus! Ich sollte auch mal wieder eine Ginger nähen, mich schreckt im Moment das Absteppen ab. Die Jacke gefällt mir auch sehr gut, ich bin gespannt auf weitere Varianten. Die mit dem Schößchen sieht auch interessant aus.
    LG Rita

  11. Die Hosenweite ist echt prima für dich. Und da ist ja auch das neue Jäckchen: Perfekt fürs Unterziehen unter Jacke und Mantel. Inklusive warmem Nacken…
    Der Schnitt ist sehr schön und eine gute Ergänzung zu den Esme, die in meinen Augen eher Strickmäntel als Oberbekleidung ergeben.
    Ich bin gespannt, welche Oberteilschnitte du in Folge deines Hosentragens jetzt noch ausgraben wirst!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Bele

Kommentar verfassen