Endless Summer Tunic No 3

Zurück aus Berlin habe ich am Wochenende einige Hochsommer-Kleider genäht. Und siehe da, jetzt kommen endlich meine Wohlfühltemperaturen auch im Rheinland um die Ecke.
Die dritte Endless Summer Tunic hab ich mir dabei auch genäht. Vielleicht gibt’s da ja einen Zusammenhang.

IMG_4367
Nummer eins seht ihr hier im Regen. Nummer zwei ist aus Waxprint und noch nicht ausführlich verbloggt.

IMG_4373
Und Nummer drei ist aus wunderbaren Viscose vom Maybachufer Markt. Yvonne und Monika haben ihn auch schon vernäht.

IMG_4360
Da der Stoff so dünn und etwas transparent ist, hab ich ihn komplett gedoppelt vernäht. Das geht super bei dem Schnitt und man erkennt es nur an den seitlichen Innnennähten.

IMG_4371
Zum Ende hin kam mir die Idee, dass man aus dem Schnitt auch ein tolles Wendekleid nähen kann.
Einen Stoff dazu hab ich noch vom letzten Thatchers-Einkauf hier liegen. Einen passenden zweiten Stoff muss ich noch finden.

Der Schnitt ist von a verb for ceeping warm und wirklich einfach zu nähen. Ich mag den Ausschnitt und die Passe an dem Kleid besonders.

IMG_4362IMG_4369

Damit ich nicht wieder so ne doofe Naht in der vorderen Mitte habe, die komisch knubbelt, hab ich Vorder- und Rückenteil im Bruch zugeschnitten. Da beide doppelt gearbeitet werden, klappt so auch der Ausschnitt. Zudem habe ich bei bei Viscose gelernt mit wenig Fadenspannung und großen Stichen werden die Nähte viel besser. Durch die Dopplung des Stoffs konnte ich auch auf Schrägbänder verzichten. Verlängert um 15cm habe ich die Tunika wieder und den Saum begradigt. Und beim nächsten Kleid denke ich auch wieder daran, die Armlöcher zu verkleinern.

Mit dem Kleid geht´s heute zur Arbeit. Luftig und gut angezogen, genau richtig. Und zum MMM. Meike begrüßt uns heute im Waxprint-Maxirock. Hab ich da ne´ Welle ausgelöst? Und nächste Woche werden beim MMM die Koffer gepackt und dann gehts in die Sommerpause. Kleider haben wir ja genug dafür.

Merken

10 Gedanken zu „Endless Summer Tunic No 3“

  1. Der Satz „ich habe am Wochenende einige Sommerkleider genäht“ macht mich gerade etwas fertig……Dieses ist jedenfalls schön geworden, die Waxprintvariante find ich auch ganz toll. Ich hoffe mal, dass das Wetter weiterhin sommerkleidertauglich bleibt!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    1. Liebe Sabine, es waren nur Jerseyfähnchen für den Urlaub, aus mir schon bekannten Schnitten. Da musst du nicht verzagen, sowas geht schnell. Ausserdem hatte ich viel Zeit. Ich wünsche dir auch ganz viel Sonne.
      LG Karin

  2. Du löst nicht nur „Stoffwellen“ aus, sondern bist auch „Kleiderschnitte entdeckende Trendsetterin“. Mal sehen wo diese schöne „Endless summer tunic No 3“ noch auftaucht. Schöner Gruß Mema

  3. Wieder ein toller neuer Schnitt, habe ich vorher noch nie gesehen oder gehört. Und geht sogar aus Jersey und aus Webware… Steht dir super, verstehe, dass das ein Lieblingsschnitt für dich ist.

  4. Gefällt! Aber die Idee, das Kleid als Wendekleid zu arbeiten und den Stoff zu doppelt – das macht mich bei den herrschenden Temperaturen ganz wuschig.
    Ich freu mich auch, zunehmd Waxprints zu sehen. Mich jedenfalls hast du ganz glücklich gemacht mit dem Hinweis auf den Kalker Laden! Danke dafür.

Kommentar verfassen