Eine Schnittmusterehe: Inari und Talvikki von Named Patterns

In den Weihnachstferien habe ich wieder etwas rumgetüftelt. Inspiriert vom Named Adventskalender, in dem ein Talvikki Dress vorgestellt wurde, baute ich zwei Schnitte zusammen: Den Talvikki Sweater und das Inari Dress, weil mir die zusammenlaufenden Teile ab Hüfte vom Inari so gut gefallen. Ich wollte das Sweatshirt nicht einfach verlänger. Dazu lege ich die beiden Schnitte zusammen, an den beiden Linien für den Brustpunkt übereinander. Nochmal extra gekennzeichnet mit einer roten Linie, kann man’s sehen?

Das Probekleid ist aus bunt-gestreifem Sweatshirtstoff genäht. Ich hatte gerade nicht anderes da. Durch die überaus raffinierten Abnäher entstand eine ganz neue Streifenführung. Das Probekleid hatte gewonnen und wurde direkt angezogen.

Angefixt von dem neuen Schnitt und der Tatsache, dass das Kleid sehr schnell genäht ist, es sind nur 4 Teile, habe ich  direkt eins aus grauem Romanit hinterhergenäht. Einzige Veränderung: das Kleid wurde gekürzt und die Seitenschlitze weggelassen. Auch das Kleid kommt ohne Reißverschluss aus. Das wichtigste ist dabei, dass der Halsausschnitt ohne Beleg auskommt, nur umgeklappt wird und mit einem elastischem Stich gesäumt wird. Das war das Schwierigste am ganzen Kleid, die Naht so hinzubekommen, dass sie dehnbar ist aber der Stoff sich nicht wellt. Leider ergibt es nur ein leicht unscharfes, geknittertes Kleid an der Puppe

Und dann fiel mir der wunderbare schwarze Viscoseromanit in die Hand, den – ich glaube – ich mal von Chrissy von einem Tauschtisch ergattert habe. Daraus nähte ich das Inari-Talvikki Nummer drei. Mit Seitenschlitze und schmaleren Ärmeln. Hier beim Neujahrspaziergang fotografiert.

Das Kleid ist saubequem und warm.

So schnell kann’s gehen. Das mit den Ehen, den Ideen und den neuen Kleidern. Ach was haben wir ein schönes Hobby.

Ich wünsch euch ein kreatives neues Jahr. Happy sewing!

 

 

Merken

18 Gedanken zu „Eine Schnittmusterehe: Inari und Talvikki von Named Patterns“

  1. Hihi, das Scheiden tut dann auch nicht weh.
    Ja, unser Hobby ist schön. Ich liebe das auch. Und trage gerade den Talkikki Sweater ohne Rock. Also kein Kleid. Was nicht ist kann noch werden. Oder so.
    Aber ich habe einen Beleg im Kragen. Habe ich da was falsch gemacht? Zuviel? Fatal. Aber die sind so schnell genäht und mag meine beiden wirklich sehr gern.
    lg monika
    bis bald – wie schön, das zu schreiben

    1. Liebe Monika, den Beleg hab ich weggelassen, da ich Angst hatte, dass dann mein Kopf ohne Reißverschluss nicht durch die Öffnung passt. Also du hast alles richtig gemacht. Bis bald, wie schön! Karin

  2. Was für ein schickes Bequemkleiddreierlei. Die Vermählung der Schnitte ist wirklich gelungen und die Streifenverschiebung in den Abnähern ein originelles Detail.
    Ich wünsche dir das Beste für 2017,
    mit herzlichen Grüßen,
    Malou

  3. Hallo Karin, dehnbare Stoffe nähe ich sehr gerne mit der Zwillingsnadel. Gerade Säume klappen damit hervorragend, weil man außen zwei schöne gerade Nähe hat, und hinten eine Zickzacktnaht für die Dehnbarkeit sorgt.

    Die Kleider gefallen mir gut, die Abnäher sind ein Hingucker 🙂

    1. Liebe Evelyn,
      Dankeschön!! Meine neue Maschine ist toll, aber mit der Zwillingnaht stehe ich leider auf Kriegsfuß. Vielleicht sollte ich es nochmal probieren. Danke.
      LG Karin

  4. Ein gutes und kreatvies neues Jahr wünsche ich Dir, liebe Karin! Dein Streifenkleid mit den tollen Effekten aus den Halsabnähern begeistert micht. Ganz großartig! Den Schnitt als Pulli, das sollte ich mir auf die Liste nehmen, schaut einfach toll aus! LG Kuestensocke

  5. Super gemixt; schick, warm und bequem und außerdem noch schnell genäht-schön. Genau das, was man gerade gut gebrauchen kann. Besonders gefällt mir ja das Probekleid; der Streifeneffekt ist ein tolles Detail.
    Dir noch ein frohes neues Jahr und lG von Susanne

    1. Oh vielen Dank, den schwedischen Style mag ich gerade sehr.dann hab ich ja jetzt endlich einen Grund mir die passenden Schuhe zu kaufen 😋
      LG Karin

  6. Karin, das will ich auch haben! Alle 3 Kleider sehen so klasse aus. In den Turtleneck habe ich mich direkt verliebt und den Schnitt sogleich heruntergeladen. Herzlichen Dank fürs Zeigen!

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein gesundes und glückliches neues Jahr mit genug Zeit für Kreativität.

    Herzliche Grüße Irene

  7. Wie schön, die sind Dir sehr gelungen. Was für ein Glücksfall, Dein Probekleid sieht super raffiniert aus, die Abnäher kommen so erst recht zur Geltung.
    Ein glückliches, harmonisches und gesundes 2017!
    Bis bald, herzliche Grüße, Tily

Kommentar verfassen