Das kleine Schwarze – Inspiration

Wollixundstoffix und  Frauenoberbekleidung rufen auf, gemeinsam ein „kleines Schwarzes“ zu Nähen. Tolle Idee auf jeden Fall,  vielen Dank schon mal an Monika und Silvia!

Heute geht’s los bei Monika:

  • Ich habe ein schwarzes Kleid und brauche dringend mehr.
  • Ich habe kein schwarzes Kleid und brauche vielleicht doch Eines?
  • Super, ich wollte mir schon seit langem ein schwarzes Kleid nähen. War mir aber unsicher, ob die Farbe zu mir passt.
  • Ich habe einen Lieblingsschnitt und will den unbedingt noch aus einem schwarzen Stoff nähen.
  • Ich habe den ultimativen Schnitt für ein kleines Schwarzes.

Ich habe zwei kleine Schwarze, aus dem  Etuikleidschnitt Jill, die ich mir 2013 beim Weihnachtskleid Sew Along genäht habe und kaum trage. Das eine ist jetzt leider zu eng und das andere hat zu viel Glitzer.

Und ich hab ein schwarzes Wickelkleid nach einen Vogue Schnitt, noch recht neu,  das ich sehr gerne und zu allen möglichen Gelegenheiten trage. Falls jemand noch den ultimativen Tip braucht und Jersey nähen will, kann ich es echt nur empfehlen.

P1060025Ich fand das vorgestellte Buch: Famous Frocks, „The little black dress“  von Sylvia so toll, dass ich es mir hab schenken lassen und daraus gerne noch ein Kleid nähen möchte.

Ach, ob ich ein kleines Schwarzes brauche, ach, ich weiss es gerade nicht. Habe den Wunsch ein Kleid zu nähen, dass ich nicht nur für ganz schick tragen kann, sondern auch mal dann, wenn man nicht genau weiss, wird die Party superchic oder mittel oder wenn man nicht weiss, wozu hab ich gerade Lust. Ja genau so ein Kleid.

Aus dem Buch gefallen mir zwei Kleider/ Schnitte ganz besonders:

IMG_3003Das Joan Crawford inspirierte mit Wasserfall und Taillenblende

IMG_3005Und das Prinzessin Diana inspiriert, bzw. das ganz normale Etuikleid. Das ist schmaler geschnitten als das Jill.IMG_3006Wie immer, werde ich mich nicht entscheiden können, fürchte ich. Also schauen wir erst mal bei den anderen, welche Inspirationen sich da noch so tummeln.

 

 

13 Gedanken zu „Das kleine Schwarze – Inspiration“

  1. Beide Schnitte sind wunderschön und auch bei mir in der engeren Auswahl, da bin ich mal extra gespannt ob wir uns für das gleiche Schnittmuster entscheiden.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  2. Deine Intention zum schwarzen-Kleid-nähen (Partydress!) spricht mir aus der Seele: Ja! Genau deshalb brauche ich auch ein schwarzes Kleid!
    Die beiden Schnitte auch aus dem Buch (soweit ich es bis jetzt gesehen habe…) wären auch meine Favoriten – es bleibt spannend!
    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Ich glaube, früher oder später werden wir alle schwach und müssen dieses Buch haben… Das Joan Crawford Kleid gefällt mir besonders gut. Mal sehen, was es wird. Bin gespannt.

  4. Ich glaube, das erste Kleid wär eher Dein Stil. Scheint auch eine sehr spannende Ausschnittvariante zu haben, soweit ich das erkennen kann. Will ich sehen! 🙂
    LG Judy

  5. Hallo,
    ich hab mir das Buch zu Weihnachten schenken lassen. Leider habe ich durch nachfragen auf dem Blog LuluBliss erfahren dass manche Schnittmuster nicht stimmen. Es gibt sie aber jetzt zum Download. Für mein Anjelica-Kleid war das zu spät und fürs ausdrucken und zusammenkleben hätte ich mir kein Buch kaufen müssen.
    Hier die Info: http://www.lulubliss.com/2014/08/12/hip-hip-hooray/
    Und hier die Downloads: http://www.chroniclebooks.com/titles/famous-frocks-the-little-black-dress.html

    Liebe Grüsse,
    schmiedin

Kommentar verfassen