Cocktailkleid

Hallo,

heute zeige ich euch mein erstes Cocktailkleid. Das erste selbst gemachte und eigentlich auch das erste in meinem Leben. Aber es wird nicht das letze sein. 🙂

Der Schnitt ist aus den tollen Buch „Nähen im japanischen Stil“  Schnitt 3, U-Boot Kleid. Hier habe ich das erste Exemplar davon vorgestellt. Leider kratze das tolle Leinen. Also musste ein neuer Stoff her, weil ich den Schnitt super finde.

In den bunten Stoff habe ich mich bei Alfatex sofort verliebt. Ich schätze es ist Viscose Crepe. Das Kleid sitzt super, den Ausschnitt finde ich klasse, jedoch habe ich es enger genäht, weniger A-Form, mehr gerade Form.

Das nächste liegst schon zugeschnitten hier und warten auf die Nähmaschine.

So, und jetzt schnell damit zu RUMS und zum Tanoshii-Treffen.

Und am Samstag  wird das Kleid zum  Essen und Cocktailtrinken ausgeführt. 🙂 🙂

Liebe Grüße

Karin

20 Gedanken zu „Cocktailkleid“

  1. Das ist aber ein schickes Kleidchen geworden, Karin!

    Und so ein schöner Stoff. ♥

    Bei dreikah-Beiträgen bin ich immer schon gespannt, wer von euch Mädels wieder was gezaubert hat! 🙂
    Heute war’s also die Mama!

    Lieben Gruß
    Sabine

    1. Das ist ja nett, Danke.
      Ja, heute darf die Mama. Die „Kleine“ hat sich aus dem selben Stoff einen Tellerrock genäht. Der ist aber noch nicht fertig und wird nächste Woche gezeigt. Die „Große“ ist in Ferien und jagt da bestimmt neue Spitze zum aufpimpen.
      LG
      karin

  2. Hallo Karin,
    das kleid ist sehr schön geworden und der Stoff passt super finde ich. Auch hast du es echt schön in Szene gesetzt, die Farben passen alle so gut!
    P.S. Danke für deinen lieben Kommentar, vielleicht kannst du die Leute von Schnittquelle ja davon überzeugen ebooks zu verkaufen, das wäre am praktischsten! 😉
    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub! 🙂

    Katharina

  3. Wie toll ist dieser Stoff denn! Ich werd gleich bei Alfatex mal schauen, ob es den noch gibt 🙂 Gefällt mir sehr gut das Kleid, würde ich sofort anziehen 🙂
    Viele liebe Grüße! Anni

  4. Pingback: MMM drei | dreikah

Kommentar verfassen