Weihnachtskleid Sew Along 2017 – Finale

Heute startet das Finale vom Weihnachtskleid Sew Along. Ich bin sehr gespannt auf die festlichen, bequemen, auf jeden Fall wunderschönen Weihnachtsoutfits auf dem MMM-Blog. Ich danke sehr dem MMM Team für die jährliche Ausrichtung. Ohne Weihnachstkleid Sew Along wäre Weihnachten nur halb so schön.

Für mich war der Sew Along in diesem Jahr perfekt gestaltet. Also ich hab ihn perfekt gestaltet. Ende November, Anfang Dezember, wenn ich weder Zeit noch Lust habe an Weihnachstbekleidung oder Ähnliches zu denken,  habe ich vage ein paar Schnittideen und Stoffe zusammengesucht bzw. bestellt.

Hier meine Auswahl:

Und diese Woche, als ich dann endlich Urlaub und auch ein wenig Zeit hatte, habe ich nach Lust und Laune angefangen zu nähen. Wirklich nach dem Lustprinzip genäht. Unkompliziert sollte der Schnitt sein. Angefangen habe ich mit dem Schnitt aus der Nähmode. Aber da passte der Schnitt nicht zu mir und der Stoff nicht zum Schnitt und überhaupt. Das Teil landete schnell in der Tonne.

Mit dem Agate Pencil Dress von Namend wurde ich dann glücklicher. Der Stoff war auch mein heimlicher Favorit. Goldbesprenkelter Jersey, gut zu verarbeiten, sehr gut zu tragen. Das Gold löst sich auch nicht beim Nähen oder Tragen, sehr praktisch. Der Schnitt ist toll. Ich kann ihn mir auch gut als Oberteil vorstellen, wie Bunte Kleider ihn für Weihnachten genäht hat .

Jedoch habe ich einige Änderungen vorgenommen. Den Schlitz habe ich schlicht vergessen offen zu lassen. Das störte aber nicht weiter, da mir das Kleid eh zu lang war. Ich hab es bis knapp übers Knie gekürzt. Das ist eher meine Länge. Das Probekleid war etwas enger, für meine Weihnachsagate habe ich etwas mehr Luft gelassen, ihr wisst schon warum. Es ist jetzt kein Pencil Dess mehr, aber dafür auf meine Weihnhachtsbedürfnisse angepasst. Die Abnäher vorne habe ich um gefühlte 10 cm gekürzt, die gingen bis weit über meinen Brustpunkt, seltsam.

Kleid Nummer drei (Prudence von Colette)  werde ich evtl. in den Weihnachtsferien nähen oder später mal. Wir werden sehen.

Noch ein paar stimmungsvolle Bilder unter unserer neuen, ökoligischen Weihnachtsbaumalternative. Schon lange hatte ich mir so etwas gewünscht und Freunde meiner Tochter haben ihn uns jetzt gebaut. Mir gefällt er sehr, ich hab  es ja eh nicht so mit Traditionen.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein tolles Weihnachtsfest, ganz so wie ihr es euch wünscht: besinnlich, bequem, ruhig, mit Party ….. Macht es euch schön.

 

WKSAL -Ich habe viele Ideen und bin von einer Entscheidung weit entfernt

Der Weihnachtskleid Sew Along geht in die zweite Runde. Eigentlich ist das Motto: Ich habe mich entschieden und sogar Stoff. Bei mir müßte es heißen:
Ich habe mal wieder mehr Ideen als Zeit und von einer Entscheidung bin ich weit entfernt.
Bei anhaltender Dämmerung habe ich Heute noch schnell Fotos gemacht damit ich mich kurz vor Toresschluss noch verlinkten kann.

Drei Schnitte und Stoffe haben sich zum Thema Weihnachtskleid schon hier versammelt

Zu meiner ursprünglichen  Ideen dem Agate Pencil Dress von Named patterns habe ich einen passenden Stoff bei stoffe.de gefunden. Ein Viscosejersey mit dem Namen Goldregen, der  sehr weich und  glitzrig ist. Es könnte jedoch sein, dass ich Heldin etwas zu wenig bestellt habe.


Idee Nummer zwei ist diese Hängerchen aus der Nähmode 4/2017 Schildkröte hat es auch schon genäht. Ein Probekleid liegt hier schon. Der Schnitt ist sehr flott genäht. Jedoch trägt er bei zu dickem jersey zu sehr auf. Ich habe einen dünneren, passend zu Weihnachten blau schimmernden Jersey in meinem Schrank gefunden. Ich glaube der Stoff sollte mal ein Unterkleid werden.

Idee Nummer drei mein heimlicher Favorit.
Prudence, der neue Schnitt von Colette Patterns.
In den Ausschnitt habe ich mich direkt verliebt.


Auch dazu habe ich einen passenden blau schimmernden Webstoff in meinem Schrank gefunden.

Kein Ahnung wozu ich mich entscheide. Alle drei haben was. Gefühlt habe ich ja noch unendlich viel Zeit.
Was meint ihr?

WKSAL- Ich bin auch dabei

Der Weihnachtskleid Sew Along geht wieder los auf dem MeMadeMittwoch Blog. Es ist jedes Jahr ein großes Happening und ich finde dort immer Schnittinspirationen für das ganze nächste Jahr.

2013 war ich mit meiner Tochter dabei

2014 gleich mit zwei Kleidern vertreten

2015 in Anna

Jedes Mal sind Kleider entstanden, die ich gerne getragen habe.

2016 habe ich eine Pause gemacht, weil ich gemerkt habe, dass der Sew Along nicht mein Rhythmus hat. Im November ist Weihnachten für mich so weit weg, dass ich kaum sagen kann, ob ich überhaupt ein Kleid möchte. Manchmal habe ich eine vage Idee, welchen Schnitt ich gerne in nächster Zeit nähen möchte. Meist verdichten sich meine Pläne erst nach Nikolaus und zum Nähen komme ich eh erst eine Woche vor Weihnachten.

Aber das hält mich diesmal nicht ab mitzumachen. Habe ich doch gemerkt, dass es Einigen so geht.

Meine Idee: Seitdem ich den Schnitt gesehen habe, möchte ich den Schnitt Agate Pencil Dress von Named Patterns nähen.

Der Schnitt liegt sogar schon ausgeplottert hier.

Der Schnitt eignet sich eher für ein elegantes Kleid durch seinen Scheitenschlitz, ist somit also perfekt für Weihnachten. Mein Plan ist, ihn aus Jersey zu nähen, ich möchte es Weihachten bequem haben. Vielleicht aus Glitzerjersey, mal schaun. In nächster Zeit werde ich mal auf Stoffsuche gehen.

Dieser Jersey gefällt mir sehr, der ist von Stoff und Stil. Ich muss ihn mir aber unbedingt im Original anschauen und vor allem mal seine Haptik überprüfen.

Da das Finale am 23.12. stattfindet, ist es sehr realistisch, dass ich das Kleid dann auch fertig habe.  Mal sehen, vielleicht schaffe ich ja auch den Zwischenstand.

Ich freue mich auf eure Inspirationen, vielleicht habt ihr ja auch Stofftipps.