Tiramisu – auch bei mir

Bevor der Herbst hier Einzug hält, möchte ich meinen wahrscheinlich letzte Sommerkleid -Schnitt für dieses Jahr zeigen.

Tiramisu von Cake Patterns war wohl der am heftigsten diskutierte Kleider-Schnitt in diesem Sommer. Von „Sitzt gar nicht, ab in die Tonne“ bis „Superschnitt“ war alles dabei.

Weil mein Knip Kleid, das dem Schnitt sehr ähnlich ist, leider im Ausschnitt wie doof aufklappte und der Stoff auch sehr schnell weniger schön wurde, hab ich mich dann doch noch an das Tiramisu gemacht. Und es nicht bereut!

TiramisuTiramisuTiramisu Dabei habe ich auf einige Ratschläge gehört, die ich nur empfehlen kann:

  • Eher ein Nummer zu klein nähen und aus festerem Stoff: Luzie
  • Den Kragenbeleg  schöön dehnen beim Annähen: Frau Crafteln
  • Taschen weglassen: Fröbelina
  • Taillienband doppeln: Mema
  • IMG_0868

Ich kann bestätigen, dass das Kleid ist sehr schnell genäht ist,  auch dank der tollen Beschreibung. Leider hat das Kleid angesesetzte Ärmel, die man nur schwer verlängern kann. Das wäre auch langärmlig sehr schön. Mal sehen, vielleicht fällt mir was ein. Oder euch?

Der Stoff ist vom letzten Marktbesuch in Maastricht mit Fröbelina. Hach wunderbare Jerseys hab ich da erstanden und sogar Stoff fürs Weihnachtskleid (war so günstig).

Ich ziehe das Kleid wirklich sehr gerne an und habe direkt noch ein zweites hinterher genäht.

Und ich habe heute festgestellt, dass Frau es auch gut mit Strumpfhose und Wickeljacke Siesseby tragen kann. Also, das blöde Wetter nervt weniger, wenn man die Sommerkleider doch noch anziehen kann.

IMG_0875

Und weil es so gut passte, hab ich mir direkt noch ein Unterkleid dazu genäht. Aus herrlich flutschigen Jersey vom Maybachufer. Daraus ist auch die Wickeljacke genäht. Trägt sich super.

IMG_0866