Afrikanische Waxprints in Köln

In letzter Zeit vernähe ich sehr gerne Waxprint. Die Stoffe sind oft etwas fester, weniger fließend und auch die Muster stellen mich Schnittmustertechnisch vor einigen Herausforderungen. Da war es gut, dass ich nicht so großmustrige Stoffe gekauft habe. Dafür sind die Farben und Muster toll und genial für den Sommer.
Demnächst zeige ich mal das ein oder andere Kleid.
Bisher kaufte ich die Stoffe in Online-Shops oder bei meinem Paris-Besuch. Frau Prinzenrolle berichtete letztes Jahr hier von einem Laden mit Waxprints in Köln, 15 Autoninuten von mir entfernt. Den freien Tag gestern nutzte ich, um mich dort endlich mal umzuschauen.

P1070003P1070004
Was hab ich gefunden? Eine sehr nette Verkäuferin / Ladeninhaberin, einige afrikanische Frauen in tollen Kleidern (die sich in einer Sprache unterhalten haben, die ich gar nicht verstand und die ich mich nicht getraut hab zu fragen, ob ich sie fotografieren darf) und viele Regale voll mit tollen Waxprints, die ich fotografieren durfte (Da hab ich mich getraut zu fragen). Das komplette Coupon 5,5 m ab 20€.

P1070002P1070005Diesen kleinen, feinen Laden kann ich sehr empfehlen. Ihr findet ihn in der Steprath Str. 18 in Köln- Kalk. Die Öffnungzeiten sind  monatgs bis samstags von 11-18 Uhr.

________________________

Nachtrag vom 12.8.2019: den Laden gibts immer noch. Eine liebe Näherin war dort und hat ein aktuelles Foto gemacht. Danke an Claudia

_________________________

Meine Ausbeute für ein Kleid:

IMG_2976 Und in den Stoff hab ich mich direkt schockverliebt, auch wenn ich wußte, dass er für ein Kleidungsstück eher nicht geeignet ist. Aber wir brauchen neue Decken, das fiel mir dann sehr schnell ein. Also das werden dann ein bis zwei Decken.
IMG_2973
Jetzt gibt’s das Kontrastprogramm und ich kümmere mich endlich mal um schwarzen Stoff. Ab morgen nähen wir ein kleines Schwarzes bei Wollixundstoffix und  Frauenoberbekleidung.
Seid ihr dabei?

Stoffe kaufen in Paris

Wie ich gestern schon berichtete, war ich am Wochenende mit Frau Bunte Kleider, Susi , Sybille und Frau Knopf in Paris zum Stoff kaufen.

Claudia hat letztes Jahr über Stoffe kaufen in Paris berichtet. Die meisten Läden liegen zentral in der Nähe des Gare du Nord am Marche Saint Pierre unterhalb von Sacre Coeur.

Nicht alle Läden konnten wir besichtigen, dafür waren es einfach zu viele. Es gab die ganz normalen Läden, wie wir sie kennen, mit Stoff vom Ballen. Die Preise waren nicht günstig, jedoch fand man in der Regel sehr tolle Qualitäten und Designerstofffe dann doch zu günstigen Preisen. So sage man mir – ich fand 90€ pro Meter nicht wirklich günstig. Ich hab leider vergessen, von welchem  Desigern man Stoffe dort so fand. Aber meine lieben Mitreisenden haben es sich bestimmt gemerkt.

Und dann gabe noch die Läden, die direkt Coupons von 3 Meter Länge verkauften  und in der Regel wurden sehr schöne Qualitäten angeboten. Jersey für 15-20€, Webware 20-30€ , Seide, die man in großer Auswahl fand 20-50€. Hatte man sich an die Massen gewöhnt, konnte man nach Lust und Laune suchen und natürlich finden. Nur morgens fand man die Läden so aufgeräumt vor.IMG-20150425-WA0000Gewohnt haben wir in einer tollen Wohnung, gebucht über airbnb in der Nähe der Rue Doudeauville. In diesem Bezirk wohnen sehr viele Schwarzafrikaner und so landeten wir zu unserer großen Freunde im Waxprintparadies. Ca. 10 Läden nur mit Waxprints gab es alleine schon ganz in der Nähe der Wohnung. Am besten hat uns K.H.Afrique Mode gefallen in der Rue Doudeauville Nr 77

P1050563Dort gab es Waxprints ab 10 Euro schon in guter Qualität.. Ein Waxprint ist immer ein Coupon von ca 1,20m x 5,80m. Man konnte sie sich also sehr gut teilen. Dieser Laden war einfach toll anzuschauen, ich häte dort Stunden verbringen können.

P1050557P1050560P1050561P1050558Natürlich gabs auch die gutem Vlisco Wax Prints. Aber die kosteten dann 62-85€

Unsere Waxprintausbeute:

P1050565Unsere Gesamtausbeute:

P1050532 KopieEin großer Teil meiner Parisausbeute:

P1050573

Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Sowohl wegen der Stoffjagt, aber vor allem wegen der netten Gesellschaft.

Hollyburn aus Wachsprint

Ein schneller MMM Post, in meinem analogen Leben ist gerade viel los.

IMG_0973

Genau wie Dodo,  habe ich meinen zweiten Waxprint  zu einem Rock verarbeitet. Der Stoff gefällt mir sehr, bei den Wachsprints hatte ich,  für mich unüblich, mal weniger bunte Stoffe gewählt. Der Stoff  ist etwas fester als der Erste, das Muster dafür weniger schwierig zu vernähen.

IMG_0977

Es ist ein Hollyburn. Den Schnitt fand ich schon länger toll,  zögerte jedoch, weil ich keine Röcke mag, die zu sehr auf der Taille sitzen. Nach Rücksprache mit Frau bunte Kleider, Fröbelina  und Luzie habe ich den Rock eine Nummer größer genäht. Jetzt sitzt das Bund für mich perfekt zwischen Taille und Hüfte. Dann kann ich die Shirts auch wunderbar über den Rock tragen.

Hier extra für euch ein Foto mit Shirt im Rock, sehr ungewohnt für mich.

IMG_0992
Ich habe Version A genommen, die schmalste und die auf kurz-über-Knie-Länge gekürzt. Für mich die perfekte Länge für den Herbst/Winter.

Dazu noch eine neue Nina Cardigan (meine dritte) aus rotem Viscosejersey von hier. Am Ende des Winters werde ich die Jacke in allen Farben und ich hoffe auch noch aus ein paar tollen Strickstoffen haben.

Heute Abend schau ich dann mal beim heutigen MMM vorbei, der heute zum ersten Mal von Dodo moderiert wird. Wenn ich ihren wunderschönen Rock so sehe, weiss ich, beim nächsten Wachsprintkauf werde ich wieder buntere Stoffe bestellen.

Wickelrock aus afrikanischem Stoff

Nach langer Sommerpause beginnt heute wieder der Me Made Mittwoch. Hach, da freu ich mich sehr.

Heute trage ich meinen neuen Wickelrock und ein T-shirt nach dem Kleiderschnitt Ameland.

IMG_0907

und ausnahmsweise mal mit Shirt im Rock, nur für euch:

IMG_0910

Im Sommer kam über Twitter die Anfrage, wer Interesse hat, sich bei einer Sammelbestellung bei empire textils zu beteiligen. Dort gibt es herrliche Wachsprints in tollen Farben. Die Stoffbahnen werden in einer Länge von ca 6 Metern verkauft und deshalb konnten wir uns die Bahnen natürlich wunderbar teilen.

Gut organisiert von Lucy und Melleni wurde schon bald bestell, sehr schnell aufgeteilt und an alle Beteiligten weiterversendet. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle.

Tja und dann fing das Grübeln an. Was näht man am Besten aus diesem großen Muster?

IMG_0904

Ein paar neue Schnittmuster wurden ausprobiert, aber nichts passt so richtig. Bis ich nochmal einen meiner liebsten Röcke anzog, den Wickelrock midsommar nach dem Freeebook von Melli, und diesen Schnitt super fand, weil er das Muster mit seinen angerundetten Kanten, so gut aufnehmen konnte.

Innen habe ich ein rotes Futter eingenäht, weil die anderen Wenderöcke doch gerne man an den Strümpfen hochklettern. Es ist jetzt kein Wenderock, aber das wollte ich ja auch nicht.  Der Stoff hat eine sehr schöne, feine Qualität, fällt weich und ist doch recht dünn, also eher Sommer- als Winterstoff.

Wir waren uns alle einig, dass das bestimmt nicht die lezte Bestellung dieser tollen Wachsprints gewesen ist.

Frau Prinzenrolle hat noch einen schöne Entdeckung gemacht. Hier in Köln gibt es auch einen Laden mit Wachsprints. Tja manchmal liegt die Lösung so nah.

So und nun ab zum heutigen MeMadeMittwoch, dem Mittwochstreff gut gekleideter Frauen (und manchmal auch Männern). Mal sehen, ist bei den Meisten noch Spätsommer oder schon Herbst?