MMM fünf

Hallo,

da mein Wasserfallshirt letzte Woche so viele tolle Posts bekommen hat, vielen Dank nochmal an dieser Stelle, habe ich mir noch eins genäht mit Streifenjersey vom Stoffmarkt. Dazu wollte ich eigentlich einen Midsommar anziehen,  mit der gediegenen karierten Seite nach aussen. Hier schon mal gezeigt. Die Fotos hatte ich am Montag in der Abendsonne schon gemacht.

Aber leider bin ich krank und werde wohl den Tag mit meiner „Gemütlichkombi“: Japanhose, schnelles Jäckchen und Loop auf dem Sofa verbringen.

IMG_0918

Zu viel mehr bin ich letzte Woche nicht gekommen, da mich mein Blazer vom Kostüm-Sew-Along viel länger beschäftigt hat, als mit lieb war. Aber nach einigen Krisen, von denen ich am Sonntag näher berichten werde, wird es langsam, oder?

IMG_0895

Weitere tolle Modelle finde ihr wie immer beim MMM, der heute von Julia  moderiert wird.

Einen schöne  Tag wünsche ich euch.

Liebe Grüße

Karin

Midsommar

Hallo,

damit es mich nicht so hart trifft, wenn es kälter wird, habe ich schon im Sommer mal das Schnittmuster Midsommar ausprobiert. Mit bunten, etwas dickeren Stoffen vom Möbelschweden.  Da es der erste Rock nach diesem Schnitt war (und nicht der Letzte), habe ich kein extrafarbiges Bündchen gemacht, sondern den Rock in einem Stück zugeschnitten und genäht. Auch die Tasche habe ich weggelassen, weil ich sie nicht brauche. Die Wendeseite ist gediegen kariert. Den Stoff habe ich von alfatex.

Den Unterschied finde ich gut. So kann ich den Rock zu vielen Gelegenheiten anziehen.

Mit einer Reihe Kamsnaps oben verbunden.

Der Rock sitzt gut und ist sehr gut zu nähen. Tolles Schnittmuster, danke für das freebook an Melli.

Dazu trage ich eine Almeria von der Schnittquelle.

Der Stoff ist eigentlich zu dick für ein Kurzarm-Shirt. Habe ich aber zu spät gemerkt. Also gut für den Übergang, wie man so sagt. Das Shirt ist auch gut zu nähen und sitzt sehr gut, ich musste nichts ändern.  Am besten nimmt man recht feste Jerseystoffe dazu. Mein erstes  Almeria aus dünneren Jersey ist doch sehr ausgeleiert, nach einiger Zeit und unförmig geworden.

Und ab damit zum RUMS, wo meine Tochter Sophia ihr vielen neuen Loopschals vorstellt.

Liebe Grüße

Karin

MMM vier

Hallo,

heute zeige ich ganz stolz mein Langarm-Wasserfall-Shirt von der Erbsenprinzessin. Hier schonmal als Kurzarm-Variante vorgestellt. Der Schnitt ist super, der Ausschnitt fällt genau richtig.

Stolz bin ich, weil ich es gestern mit meiner niegelnagenneuen Overlock genäht habe.

Und ich bin so verliebt in meine neue Nähmaschine, dass ich alle Nähte, auch die Bündchen damit einfach nur versäumt habe.

Zu meinem besseren Überblick  habe ich gerade vier verschieden Fäden in der Maschine. Da kamen dann ganz bunte Nähte heraus. Gefiel mir als Bündchen dann aber besonders gut. Werde ich nochmal wiederholen.

Eigentlich sollte ich jetzt hurtig mal mit meinem Blazer für den Sew-Along anfangen. Aber ich schätze, heute muss ich noch etwas meine neue Overlock ausprobieren und Jersey verarbeiten. Das geht ja so was von schnell. Bin begeistert.

Viele weitere Herbstsachen finde ihr wie immer beim MMM, den heute Juli Kirschenkind moderiert.

Liebe Grüße

Karin

Japanisch Nähen

Hallo, Jetzt zeige ich mal die ersten Dinge unserer Summer-Sew Session. Endlich ist auch bei mir ein Buch mit japanischen Schnittmustern angekommen.

IMG_1123Nachdem ich bei euch so schöne Kleider und Hosen gesehen habe, wagte auch ist es und schneiderte los. Ich war sehr gespannt, weil meine Figur ist alles andere als japanisch. Dazu bin ich auch noch recht groß (176 cm). Als erstes wagte ich mich an eine Hose:

Hier zu sehen mit meiner organen Shelly Ich bin mir noch nicht sicher, ob es eine Schlafanzug oder eine Ausgehhose ist. Auch die Meinungen in der Familie gehen auseinander 🙂 Ich habe die Hose natürlich verlängert und zur Bequemlichkeit noch ein kleines Bund angenäht, in das ich das Gummi gezogen habe. Ich finde sie superbequen und eine zweit liegt schon zugeschnitten hier.

Und jetzt das Kleid mit U-Boot Ausschnitt.

IMG_1104

Der Schnitt sitzt super. Im Rockteil habe es nur etwas enger gemacht, das Rockteil gerade geschnitten, damit es bei mir weniger sackartig aussieht.

IMG_1106

Leider hatte ich beim Schneiden im Rückenteil oben die zwei Ecken abgeschnitten, die nach vorne überlappen. Ich habe dann einfach das Vorderteil über das hintere genäht.  Wird mir beim nächsten Mal nicht mehr passieren. Aber was besonders doof ist: Der Stoff.: tolles gekrashten Leinen habe ich vernäht, ein toller Stoff aber… er kratzt. Ich bekomme die Krise, wenn ich das Kleid anziehe. Also entweder nähe ich mir noch ein Unterkleid oder ich leide oder…IMG_1130
ich kaufe mit noch angenehmen Stoff und schneider mir noch so ein Kleid oder zwei oder…, denn der Schnitt ist toll.

Es bleibt spannend und weitere japanische Projekte werden folgen.

So und jetzt ab damit zum Tanoshii-Treffen 2013.

Schöne Grüße

Karin

Sommerkombi Nummer zwei

Hallo,

weil der Sommer bleibt, weil ich Lust auf bunte farben habe, weil ich den Schnitt so schön finde und es so großen Spass macht, Reste zusammenzustellen, gibt es heute nochmal eine Kombi:

IMG_1033

IMG_1031

Sie besteht aus dem Basic-Jersey-Rock von Frau Liebstes, das es hier als Freebook gibt.

Und dem Schnitt Almeria von der Schnittquelle.

Den Rock habe ich so stückeln müssen, dass sogar die Vorder- und die Rückseiten unterschiedlich sind. Den tollen Blumenstoff habe ich schon hier verarbeitet. Gekauf habe ich den Blumenstoff in der Schatzkiste, die Unifarben sind vom Markt.

IMG_1026

Bei so viel orange freut sich auch unser niederländischer Gartenzweg.

Und hier hat es malwieder kräftig gerumst und die Mädels zeigen ihre tollen Sachen.

Ich wünsche euch Sonne!

Liebe Grüße

Karin