Knip Jurk130513 als Juni Inspiration

HerzlicheWillkommen zur Inspiration im Juni.

Demnächst feiere ich Geburtstag. Auch wenn die Feier sehr, sehr klein ausfallen wird. Es ist malwieder Fußball, da macht als NichtFussballGuckerin das Feiern am Wochenende keinen Spass, da wollen nämlich fast alle Fußball feiern statt Geburtstag.

Egal, ich hatte den Plan, mir auch ohne Feier ein Gebutstagkleid  zu nähen.

Frau Crafteln inspirierte mich mit der Mai Knip, in der es ein Königinnen Spezial gab. Ein Königinnen Kleid zum Geburtstag, wie schön. Dachte ich.

 

 

 

 

 

 

 

Jedoch saß diese Kleid bei der erste Anprobe überhaupt nicht. Der Rock war balonartig und fiel nicht so wie ich wollte, auch einige Änderungsversuche brachten nichts. Also habe ich das Königinnenkleid zu Grabe getragen. Man muss auch loslassen können.

Das Kleid von Katharina aus der Knip im letzten Jahr stand auch schon länger auf meiner Liste und dank Susi bekam ich die Knip und konnte meine Pläne ändern.

 Ein Etuikleid mit weitem Rock. Irgendwie nähe ich diese Form in letzter Zeit nurnoch, ist mir aufgefallen. Diese Kleiderform gefallt mir gerade besonders, sowohl vom Tragegefühl als auch wenn ich die Fotos von mir sehe. Ausserdem ist das die perfekte Form für die X-Figur.

Jetzt aber endlich Bilder von meinem Juni-Inspirations-Geburtstags Kleid

Mit seitlichem Reißverschluss und ungefüttert. Der Stoff ist so weich und fällt so wunderbar, dass mir das überflüssig vorkam.

Den sehr schön fallenden leicht stretchigen  Stoff  (Aus Baumwolle und Viscose)  habe ich von Fashion for designers, einem tollen Laden, den ich hier in einem extra Beitrag beschreibe.

Und mit diesem Kleid geht’s zu Frau Burow und ihren Juni Inspirationen.

Und zum Geburtstag wünsche ich mir endlich ein Knip Abo 😉

#MMMay day 22 /23

Tag 22: Schnitt Split von der Schnittquelle

IMG_0649

Der Schnitt ist einfach und ich mag ihn sehr. Hab mehrere davon aus leichtem Polydingsta. Ideal für heisse Tage.

Tag 23 Knip Kleid mit polka dots

IMG_20140523_063640

Heute ist beim MMMay14 da Motto polka dots. Dazu past dieses Kleid wunderbar. Leider werde ich es bald zu Grabe tragen müssen. Den Stoff hab ich vom Stoffmarkt und er war nicht ganz billig. Aber da mir die Farben und das unregelmäßige Punktemuster so gefiel, habe ich ihn mir geleistet. Leider noppte er schon nach wenigem Tragen und Waschen und jetzt leidert er immer mehr aus. Im Sitzen muss ich meinen Auschnitt immer wieder zurechtrücken. Schade. Es ist wirklich schwer herauszubekommen, ob ein Viscosejersy von guter Qualität ist.

#MMMay14 day 7

Ich schätze mein neues Sommerkleid kann ich heute nur mit einer dicken Jacke drüber tragen. Es ist nämlich wieder kalt geworden. Egal, mit Unterkleid und gleich Jacke drüber wird es wohl klappen, ich wollte es heute unbedingt zeigen.

IMG_0559   IMG_0561 Es sieht aus wie Tiramisu, ein neuer Schnitt von Cake Patters, der mir auch sehr gefällt, ist aber wieder eine Mischung aus dem Kleid (Oberteil ) mit dem weiten Rockteil kombiniert von diesem Schnitt. IMG_0089 Beide aus der Knip, einer niederländischen Nähzeitung,, die ich immer mehr liebe. In der Knip 5/14 gibt es wieder tolle Schnitte und ein Maxima Extraheft, mit Kleiderschnitten der Königin. Da sind wirklich coole Schnitte bei, finde ich. Danke an Frau Crafteln für den Tipp. Die liebe Frau Crafteln moderiert heute in einem todschicken halben Tellerrock auch den MMM.

Und zudem geht es heute noch zum MMMay14. Im May zeige ich hier jeden Tag was ich selbstgemachtes trage und viele internationle Frauen sind z.B. auch bei  flickr zu bestaunen .

Knip Jurk 3, Unterkleid und Wickeljacke

Das nächste Knip Kleid ist fertig.

Oberteil wie dieses Kleid, Rockteil von diesem. In den Jersey hab ich mich bei Alfatex verliebt.

IMG_0491IMG_0492

IMG_0488

Dazu trage ich mein neues rotes Unterkleid. Nach dem selben Schnitt wie das gezeigte am Montag und auch Stoff von hier. Die Ränder habe ich einfach mit der Overlock versäumt. Wie immer mit Kirschbaum als Kleiderständer.

IMG_0475IMG_0474

Jerseykleider mit Unterkleid zu tragen finde ich sehr komfortabel. Ich komme mir irgendwie angezogener vor. Nur leider werden meine beiden im Sommer etwas zu dick sein. Da muss wohl noch ein dünneres her.

Und weil es leider wieder kälter geworden ist gibts noch ein neues Jäckchen dazu. 

IMG_0479IMG_0480

Meine Jersey Jäckchen sind alle länger und für Kleider zu unförmig. Ein neuer Schnitt mußte her. Beim Monatsangebot für den April bei der Schnittquelle wurde ich fündig. Das Shirt Sisseby, hier ohne Kaputze genäht. Die Schnitt dort finde ich sehr schön, leider jedoch für Einzelgrößenschnitte recht teuer. Aber im Angebot ok. Den Saum finde ich bei der Schnittquelle auch öfters etwas simpel gelöst. Bei dem Shirt war das kein Problem, ich hab mit der Overlock einen Rollsaum genäht. Ging super. In meiner Größe sind die Bänder leider zu kurz geraten, daher gibt es die Schleife nur auf dem Rücken. Habe die Jacke nochmal in blau genäht mit längeren Bändern. Damit ist sie viel komfortaber und sitzt besser.

Also heute fast komplett in MeMade. Ich würde sagen, ich bin gerüstet für den Memademay14. Freu mich viele von euch im Mai täglich zu sehen. Hat noch jemand Lust mitzumachen?

Heute wie immer treffen wir uns beim MeMadeMittwoch. Heute moderiert von Talentfreischön in einer sehr schönen Variante vom Tiramisu Kleid. Hach, mit diesem Schnitt liebäugle ich ja auch schon länger.

Knip Jurk 2

Zum heutigen MMM habe ich mein neues Jerseykleid an aus Viscosejersey vom letzte Stoffmarkt.

IMG_0451IMG_0453IMG_0454IMG_0455

Weil ich das Kleid aus der Knip 2/14 so viel und gerne trage, war ich auf der Suche nach einem ähnlichen Schnitt mit weniger Falten und Gekräusel im Oberteil. Auf gut Glück habe ich die deutsche Ausgabe der Knip Frühling 2014 bestellt und wurde fündig.

IMG_0465IMG_0461

Das Oberteil war jedoch weiterhin zu weit und ich habe es – mit Hilfe netter nähnerds – verkleinert. Habe es für euch mal dokumeniert:

IMG_0418IMG_0422IMG_0421

Das Schöne ist, man kann den Schnitt sehr gut mit dem Schnitt aus der Knip 2/14 kombinieren. Jetzt habe ich endlich einen perfekten Kleid-Bastelsatz und hier werden gerade fleißig Jerseykleider genäht.

Ich wünsche euch einen schönen Frühlingstag.

Halber Tellerrock und Jacke mit Schalkragen aus der Knip

Wie jeden Mittwoch zeigen sich auch heute wieder viele gut gekleidete Damen beim MeMadeMittwoch, heute moderiert von Meike in einem traumhaften Pepita-Kleid.

Und das ist mein Beitrag:

IMG_0296 Kopie

 

IMG_0297

Da wieder etwas kälter geworden ist, kann ich heute nochmal meinen halben Tellerrock aus Schottenkaro anziehen, inspiriert von Frau Kreuzberger Nähte und angefangen bei der AnNäherung. Der Schnitt ist von Schnittchen und heißt Jacky. Auch hier schonmal gezeigt. Der trägt sich wirklich klasse, ganz anderes Gefühl als die kürzeren und engeren Röcke, die ich sonst so habe. Er hat Taschen und meinen ersten richtigen nahtverdeckten Reissverschluss. Danke an Madamsel, sie hat mir gezeigt, wie man einen nahtverdeckten Reissverschluss einnäht.

IMG_0306IMG_0305

Dazu das Shirt Almeria von Schnittquelle aus Baumwolljersey  und die Jacke Nr 26 aus der Knip 2/14 aus Viscosejersey. Diese Knip hat sich wirklich gelohnt zu kaufen. Tolle Schnitte sind da drin.

So einen Schalkragen-Jacken-Schnitt habe ich echt lange gesucht. Der Schnitt ist in der Kniep eigentlich ca 20 cm länger. Ich hatte nicht genügend Stoff und habe ihn erstmal kürzer geschnitten. Die Länge ist super. Seitdem ich so viele Röcke trage, brauche ich für meine Zwiebelschichten eher kürzere Jacken. Der Schnitt ist klasse dazu. Werde ihn bestimmt nochmal nähen. Das Raffinierte: der Schalkragen wird unten breiter und zur Tasche. Das gefällt mir richtig gut.

Jurk Knip 2/14

Ich brauchte dringend mal wieder ein Erfolgserlebne. Nach den exzessiven Nähwochenende in Bielfeld , konnte ich aus Zeitmangel den ganzen Januar nicht nähen. Das war nicht gut. Deshalb brauchte ich dringend mal wieder ein schnelles, schönes Nähprojekt.

Bei Susi habe ich mich letzte Woche in ein Kleid aus der Knip verliebt. Da traf es sich gut, dass wir am Wochenende in den Niederlanden war und ich mir die Knip direkt kaufen konnte. Das einzige Stück Stoff, das groß genug war für den Schnitt, war dieser bunte Viscosejersey von Alfatax. Etwas flutschig zum Nähen, aber er verzeiht kleine Fehler 🙂 Zum erstem Mal habe ich Nahtband  für den Ausschnitt genutzt, was sich als sehr sinnvoll heraussstellte, da sich der Stoff wirklich sehr verzog.

IMG_0084

IMG_0085 Kopie

Dieser Schnitt gefällt mir richtig gut. Er ist die reinste Bastelpackung. Man kann vier verschieden Röcke mit fünf verschiedenen Armschnitte und drei Kragen variieren. Das gefällt mir. Man puzzelt sich quasi immer wieder ein anderes Kleid zusammen.

IMG_0089

Mein erste Versuch war der leicht ausgestellte Rock mit dem einfachen Kragen und den langen schmalen Armen.

Ich hab schon Stoff bestellt, es wird noch mehr Varianten geben…

Und jetzt schauen wir noch bei den gut gekleideten Mittwochsdamen vorbei.