Letzer Tag MMMay und 12 Top Challenge

Die Aktion 12 Top Challenge von Stant Lucia Patterns fand ich zum Jahresanfang ’ne tolle Idee. Leider mußte ich im Laufe des Jahres festellen, dass ich immer weniger Shirts nähe, da ich immer mehr Kleider trage.

Ausserdem fällt es schwer, sich für eine Aktion über ein Jahr lang „festzulegen“, hab ich gemerkt. Ich nähe immer lieber nach Lust und Laune und nicht nach Sew-Along-Zielen – mittlerweile. Wenn aber was passt, dann verlinke ich gerne und bin bei Aktionen dabei. Und so passt es heute ganz gut. Zudem ist das Schöne bei der Top Challenge, dass man ganz locker mitmachen kann. Und so wird es bei mir eher eine 4-6 Top Challenge, auch gut.

Zu meinen Röcken passen fast nur schwarze Oberteile. Und statt mich darüber zu ärgern, dass das so ist, habe ich beschlossen, diese Lücke in meinem Kleiderschrank mal mit Selbstgenähtem aufzufüllen.

Einer meiner ersten und auch liebsten Shirt-Schnitte ist das Wasserfallshirt von der Erbsenprinzessin. Oft vernäht und gerne getragen. Der Kragen fällt nicht zu tief und auch ansonsten sitzt der Shirt, egal aus welchem Jersey ich es bisher genäht habe, immer gut.

IMG_2892In Verl habe ich einen schweren Seidenjersey gekauft. Fragt mich nicht, was das ist. Die Verkäuferin in Verl hat es so benannt. Es ist herrlicher Stoff, flutschig und doch sehr gut zu nähen, kühlt oder wärmt auf der Haut, je nach Temperatur und dann auch immer das von mir gewünschte. Ich hab schon ein Unterkleid aus dem Stoff, dass eins meiner Liebsten und am häufigsten getragenen ist.

IMG_2893Zum letzten Tag im MMMay15 trage ich zu diesem Shirt meinen Hollyburn aus Waxprint.

 

Hollyburn aus Wachsprint

Ein schneller MMM Post, in meinem analogen Leben ist gerade viel los.

IMG_0973

Genau wie Dodo,  habe ich meinen zweiten Waxprint  zu einem Rock verarbeitet. Der Stoff gefällt mir sehr, bei den Wachsprints hatte ich,  für mich unüblich, mal weniger bunte Stoffe gewählt. Der Stoff  ist etwas fester als der Erste, das Muster dafür weniger schwierig zu vernähen.

IMG_0977

Es ist ein Hollyburn. Den Schnitt fand ich schon länger toll,  zögerte jedoch, weil ich keine Röcke mag, die zu sehr auf der Taille sitzen. Nach Rücksprache mit Frau bunte Kleider, Fröbelina  und Luzie habe ich den Rock eine Nummer größer genäht. Jetzt sitzt das Bund für mich perfekt zwischen Taille und Hüfte. Dann kann ich die Shirts auch wunderbar über den Rock tragen.

Hier extra für euch ein Foto mit Shirt im Rock, sehr ungewohnt für mich.

IMG_0992
Ich habe Version A genommen, die schmalste und die auf kurz-über-Knie-Länge gekürzt. Für mich die perfekte Länge für den Herbst/Winter.

Dazu noch eine neue Nina Cardigan (meine dritte) aus rotem Viscosejersey von hier. Am Ende des Winters werde ich die Jacke in allen Farben und ich hoffe auch noch aus ein paar tollen Strickstoffen haben.

Heute Abend schau ich dann mal beim heutigen MMM vorbei, der heute zum ersten Mal von Dodo moderiert wird. Wenn ich ihren wunderschönen Rock so sehe, weiss ich, beim nächsten Wachsprintkauf werde ich wieder buntere Stoffe bestellen.