Gillian Wrapdress und Morris Blazer

Hier liegt doch glatt noch ein Wickelkleid, dass ich noch nicht gezeigt habe. Ein Gillian Wrapdress aus mir bisher etwas zu rotem Viscosejersey.
IMG_2905Aber da das Wetter ja so langsam Richtung Sommer geht, passt die Farbe auch mehr zum Wetter. Irgendwie mag ich so knallrote Sachen lieber anziehen, wenn die Sonne scheint. Kennt ihr das?
IMG_2908Da ich dem Wetter noch nicht so traue und gestern auch trotz angesagter 22 Grad den ganzen Tag gefroren habe, gibts dazu die Entdeckung des MeMadeMay15: Den Morris Blazer von Grainline Studio.
IMG_2899Er ist fast so bequem ist wie ne Cardigan und dabei fast so schick ist wie ein Blazer. Angesteckt mit dem Morris Virus haben mich ganz klar Sinje und Frau bunte Kleider. Bei beiden findet ihr ihn schon in verschiedenen Farben bzw weitere in Planung. Wenn man einmal angefangen hat mit dem Schnitt, will er sich vermehren im Schrank. Also Achtung., sagt nachher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

IMG_2902Seitdem ich ihn genäht habe und das ging auch dank der tollen Anleitung wirklich fix und unkompliziert, trage ich ihn fast täglich. Einzige Veränderung: Schultern um 2 cm verschmälert dafür Ärmel um 2 cm verlängert. Die 1,50m schwarzen Romanit, die hier im Vorrat lagen, reichten so gerade aus für dem Blazer.

IMG_2901Roter Romanit liegt hier schon für den nächsten. Einen blauen könnte ich sicher auch noch brauchen… soviel zum Thema Suchtcharakter.

Morris ist auf jedem Fall eine tolle Ergänzung in meiner Garderobe. Hatte etwas Bedenken, ob er zu Kleidern passt, da ich im Netz nur Fotos von ihm kombiniert mit Hosen gesehen habe. Aber, ich finde, er passt auch gut zu Röcken und Kleidern.
Was meint ihr?

Und weil heute wieder Mittwoch ist, schauen wir beim MeMadeMittwoch vorbei, den Dodo heute moderiert, auch noch ganz infiziert vom Wickelkleid Virus. Sie trägt meinen liebsten Schnitt in einer sehr schönen Uni-Variante.

Erstes Vortanzen im Gillian Wrap Dress

Heute darf ich beim MeMadeMittwoch „vortanzen“, denn ich bin eine der vier Neuen im MeMadeMittwochTeam. Und ihr könnt mir glauben, ich bin ganz schön aufgeregt und freu mich wie Bolle!

Ich beginne heute den Reigen der Neuvorstellungen und aus diesem Grund hatte ich mir vorgenommen auch einen relativ neuen Schnitt vorzustellen, doppelt neu quasi.

In letzter Zeit beschäftige ich mich mit diversen Wickelkleidschnitten. Mein Frühjahrsmotto könnte lauten: auf der Suche nach dem perfekten Wickelkleid. Und mit diesem Kleid komme ich dem Ziel sehr, sehr nahe.

Das Gillian Wrap Dress von Muse Patterns erinnert laut Designerin sowohl an die Siebziger, der Hochzeit des Wickelkleides, aber im Stil mit seinen Raffungen auch an die Vierziger. Eine sehr gelungene Kombi, wie ich finde.

Bei  Alle Wünsche werden wahr und Frau Knopf findet man sehr schöne Exemplare und bei Frau Knopfs zweiten Gillian zeigt sie uns ein paar sehr schöne Detailfotos, die bei meinem wilden Stoff nicht zu erkennen sind.

Die englische Erklärung ist gut verständlich und Schritt für Schritt aufgebaut. Das Kleid hat eine sehr ungewöhnliche Konstruktion beim Taillenband. Das bewirkt, dass man ein schön sauber gearbeitetes „Durchziehloch“ für den Gürtel hat und die Verbindung von Taillenband und Bindegurt sich auch von innen sehen lassen kann. Dieses jedoch zu Nähen ist gar nicht so einfach, da die vielen Teile ganz ungewöhnlich zusammengenäht werden. Aber wenn ihr Schritt für Schritt die Anleitung befolgt, bekommt ihr ein wunderbares Ergebnis. Ich schreibe das extra, weil ich es mit Anleitungen befolgen auch nicht immer so genau sehe. Aber da macht es wirklich Sinn.

Um meinem „perfekten Wickelkleid“ noch näher zu kommen, habe ich das Rockteil weiter auslaufen lassen, ich mag mehr Platz um die Hüfte, somit ist das Rockteil etwas komfortabler und weiter als im Schnitt vorgesehen.

Und sturmfest ist es auch, hab ich für euch gestern getestet.

Es klafft bei starkem Wind nur minimal auf.

Aber neu scheint der Schnitt jetzt auch schon nicht mehr zu sein. Im Laufe der letzen Woche begegnete er mir auf einmal überall. Mir scheint ein Wickelkleidflow geht duch die Nähnerdwelt. Und ich bin gespannt, wie vielen Wickelkleidern – insbesondere Gillians – wir heute beim MeMadeMittwoch begegnen werden.