Endless Summer Tunic No 3

Zurück aus Berlin habe ich am Wochenende einige Hochsommer-Kleider genäht. Und siehe da, jetzt kommen endlich meine Wohlfühltemperaturen auch im Rheinland um die Ecke.
Die dritte Endless Summer Tunic hab ich mir dabei auch genäht. Vielleicht gibt’s da ja einen Zusammenhang.

IMG_4367
Nummer eins seht ihr hier im Regen. Nummer zwei ist aus Waxprint und noch nicht ausführlich verbloggt.

IMG_4373
Und Nummer drei ist aus wunderbaren Viscose vom Maybachufer Markt. Yvonne und Monika haben ihn auch schon vernäht.

IMG_4360
Da der Stoff so dünn und etwas transparent ist, hab ich ihn komplett gedoppelt vernäht. Das geht super bei dem Schnitt und man erkennt es nur an den seitlichen Innnennähten.

IMG_4371
Zum Ende hin kam mir die Idee, dass man aus dem Schnitt auch ein tolles Wendekleid nähen kann.
Einen Stoff dazu hab ich noch vom letzten Thatchers-Einkauf hier liegen. Einen passenden zweiten Stoff muss ich noch finden.

Der Schnitt ist von a verb for ceeping warm und wirklich einfach zu nähen. Ich mag den Ausschnitt und die Passe an dem Kleid besonders.

IMG_4362IMG_4369

Damit ich nicht wieder so ne doofe Naht in der vorderen Mitte habe, die komisch knubbelt, hab ich Vorder- und Rückenteil im Bruch zugeschnitten. Da beide doppelt gearbeitet werden, klappt so auch der Ausschnitt. Zudem habe ich bei bei Viscose gelernt mit wenig Fadenspannung und großen Stichen werden die Nähte viel besser. Durch die Dopplung des Stoffs konnte ich auch auf Schrägbänder verzichten. Verlängert um 15cm habe ich die Tunika wieder und den Saum begradigt. Und beim nächsten Kleid denke ich auch wieder daran, die Armlöcher zu verkleinern.

Mit dem Kleid geht´s heute zur Arbeit. Luftig und gut angezogen, genau richtig. Und zum MMM. Meike begrüßt uns heute im Waxprint-Maxirock. Hab ich da ne´ Welle ausgelöst? Und nächste Woche werden beim MMM die Koffer gepackt und dann gehts in die Sommerpause. Kleider haben wir ja genug dafür.

Merken

Endless Summer Tunic

Auf der Suche nach einem luftigen Sommerkleidschnitt wurde ich auf meiner MeMadeMay-Liste fündig.

Die Endless Summer tunic von A verb for keeping warm war mir im Mai in vielen verschiedenen Varianten und auch unterschieldichen Stoffen begegnet und ich habe mir am Sonntag kurzerhand den Schnitt als PDF gekauft. Sonntagabend war mein Probeteil fertig. Aus sehr schönem Viscosestoff vom Grabbeltisch. Der Stoff hat jedoch sehr viele Farbfehler und deshalb habe ich aus dem Kleid ein Oberteil gemacht, indem ich es abgeschnitten habe.

IMG_4229

Trotzdem war ich vom Schnitt begeistert und in meinem Fundus fand ich noch eine passende Viscose-Webware von the sweet mercerie. Er fällt toll und fühlt sich angenehm an, dafür knittert er wie Sau und wellte sich beim Nähen.

Und so entstand ein schönes luftiges Sommerkleid. Den Auschnitt finde ich sehr raffiniert, der Schnitt ist auch etwas für heiße Tage und für mich sogar gut zum Arbeiten geeignet, da der Ausschnitt ist nicht zu tief ist.

IMG_4233

Leider war das Wetter beim Shooting weniger sommerlich als der Name des Schnittes.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Anleitung ist recht kurz und nicht bebildert. Bei girlwithasewingmachine fand ich schöne Detailbilder, die mir das Nähen sehr erleichterten.

Bei den Nähen habe ich echt mit der Fadenspannung gekäpft. Egal was ich machte, die Naht wellte sich immer wieder wieder nach dem Nähen. Trotz bügeln auch noch gut auf dem Foto zu sehen. Zum Schluss fand ich dann die beste Einstellung: Fadenspannung 2, große Nahtlänge. Da die Vordernaht aber eine der ersten war, ist sie weniger schön. Werde nochmal bügen und ziehen. Kennt ihr das von Viscose? So extrem habe ich das noch nie erlebt. Und bei meiner Maschine gibt´s eine automatische Fadenspannung, die funtkioniert eigentlich immer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Änderungen am Kleid: Seiten je 2cm schmaler, Armloch unten verkleinert, Saum begradigt und 15cm verlängert. Das Armloch ist mit einem Schrägband versäubert. Bestimmt hätte ich das Kleid auch eine Nummer kleiner nähen können. Die Größe wird allein durch den Brustumfang berechnet. Die Taschen habe ich wie immer weggelassen.

Fazit: ein Kleid, wie ich es gesucht habe. Es wird auf jeden Fall noch mehr Kleider nach diesem Schnitt hier geben.

Tja, und weil es dann diese Woche zu kalt ist für dieses Kleid alleine, zeige ich euch heute auch endlich mal meinen Sommerstrickmantel. Eine Esme aus braunem Woll/ Baumwoll-Strick vom Maybachufer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beim MeMadeMittwoch zeigt  Sybille heute  leider nicht ihr Dottie Angel Frog, sondern Animalprint für regnerische Sommertage. Aber wie immer sieht sie fabelhaft aus. Mein Probe-Dottie-Angel-Frog zu dem Schnitt liegt hier auch schon zugeschnitten an der Nähmaschine.  Und was zeigen die anderen Damen? Etwas Sommerliches oder sind sie eher in warme Kleidung gehüllt?