Anna goes Karneval

Ob ein Schnitt gut zu brauchen und alltagstauglich ist, stellt sich heraus, wenn man ihn wirklich zu allen Jahreszeiten tragen kann, finde ich. Wenn er dann auch noch in der fünften Jahrezeit in Köln zum Einsatz kommt, bekommt er die Auszeichnung:  Schnitt des Jahres.

Anna ist dieser Schnitt bei mir. Wer hätte das gedacht.

Eingentlich wollte ich Karneval dieses Jahr gar nicht feiern. Ich hatte nicht so richtige Lust, hatte vor mir ein ruhiges langes Wochenende zu gönnen, zu nähen evtl. mal die Steuer früh zu erledigen. Aber am Mittwoch vor Karneval ertappte ich mich beim Arbeiten dabei, dass ich die ganze Zeit Karnevalslieder gesungen habe. Mein Job hat wirklich nichts mit Karneval zu tun, auch wenn da genug Jecke rumlaufen. Abends mußte ich dann meinem Mann gestehen, dass ich es nicht schaffe, nicht zu feiern. Zu dem wäre es saudumm nicht zu feiern. Zum ersten Mal seit 17 Jahren gesund, frei von betreuungsbedürftigen Kindern und am richtigen Ort sind wir auch. Mein Lieber antwortet nur: „Nimmste mich mit?“ Klar.

Also mußte schnell ein Kostüm her. Im Keller lag noch grüner Pannesamt und Weihnachstdeko für ein Tannenbaum-Kostüm von vor 2 Jahren. Also hab ich schnell eine Anna aus Pannesamt genäht. Ohne Belege oder Futter. Einfach Säume umgenäht, das reicht für Karneval. Das Kleid an sich gefiel mir schon sehr (der Stoff weniger). Aber aus richtigem Samt kann ich mich das Kleid sehr gut vorstellen.

P2040611An der Puppe hab ich dann einiges an Chichi drangenäht, zwischendurch immer wieder anprobiert. Klappt.

So sah ich dann Freitagabend aus.

IMG_3775Das Kleid hat den Praxistest mehr als bestanden, die Deko weniger. Die Kneipen sind zum Karneval eben sehr, sehr eng. Ausserdem hätte ein richtiger Tannanbaum mehr Stand gebraucht, durch einen Reifrock , aber dafür sind die Kneipen viel zu eng.

Also mußte für Samstag auch noch ein neues Kleid her. Und wieder aus dem bewährter Schnitt : Anna. Flott am Samstag in zwei Stunden genäht. Wieder ungefüttert, an den Säumen nur umgenäht, mit kleinem Schlitz an der Seite.  Aus einem Waxprint aus Paris, der mir zuhause doch etwas heftig  gemustert erschien. Im Sommer hab ich eine Tischdecke draus gemacht und diese wurde dann zum Kleid umfunktioniert. Passende Haare und Deko: fertig! Man sieht, in dem Kostüm fühlte ich mich auch mehr Zuhause.

IMG_3793 Kopie

IMG_3794Die Strategie hat sich bewährt, da bleibe ich bei. Im Laufe des Jahres werde ich seltsame, bunte, verrückte eben karnevalstaugliche Stoffe sammeln und mir im nächsten Jahr dann aus meinen Lieblingsschnitten Kleider daraus nähen. Mit passender Deko ist dann schnell eine bequeme Verkleidung fertig, die den Kneipenkarneval gut übersteht.

Und da Karnevalskostüme in Köln ja Alltagskleidung für die fünfte Jahreszeit sind, werde ich sie heute beim MMM zeigen. Katharina zeigt uns heute ihren neuen Fahrrad- und wintertauglichen und zudem wunderschönen Mantel.  Und vielleicht sieht man ja noch die ein oder andere Jeckin, verkleidet oder auch nicht.

9 Gedanken zu „Anna goes Karneval“

  1. Narri Narro – ach schon vorbei.
    Gut sehen sie aus und erholt hoffentlich auch wieder.
    Anna immer und immer wieder.
    Frühjahr Sommer Herbst Winter Karneval/Fasching/etc.
    lg monika

  2. Abgefahren!! In meiner westfälischen, evangelisch dominierten Gegend wird kein Straßenkarneval gefeiert. Wir sollten mal eine Nähtreffsause an Weiberfasching bei euch machen. Gruß Mema

  3. Oh, da kommen Erinnerungen wach. Vor zwei Jahren hatte ich auch ein dunkelgrünes Pannensamtkleid genäht und Ikea Plastikbaumkugeln dran genäht. Dass Du so spontan mal zwei Karnevalsalltagskleider genäht hast- Respekt! Der Schnitt steht Dir super. Und das zweite Kleid ist auch so schön bunt mit passender Strumpfhose. Gefällt mir. LG

  4. Also wenn du hier im Pannesamtkleid rumstehst dann werde ich wohl doch noch meine Fotos einstellen, einfach weil ich auch in diesem wundervollen Stoff unterwegs war.
    Ich hoffe ihr habt es ordentlich krachen lassen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  5. Mit der Karnevalsnäherei hat ja bei vielen von uns irgendwann die Nähkarriere begonnen, schön, dass Du Deine diesjährigen Outfits zeigst, ich finde ja gerade Outfit 2 sehr lustig (Muss auch immer grinsen, wenn ich Dein aktuelles Whattsapp Profilbild sehe ;-)) ).

    LG Luzie

Kommentar verfassen