Vogue 8379 als Fakewickelkleid

Zum Ende des Sommers gabs hier noch ein paar Fake Wickelkleider nach meinem Lieblingsschnitt Vogue 8379. Diese Kleider werden hier rauf und runter getragen, deshalb kann ich auch immer mal wieder neue gebrauchen, wenn der Stoff schneller pillt , als mir lieb ist.

Den Rock habe ich ohne Falte oder so genäht, einfach vorderes und hinteres Rockteil  im Bruch zugeschnitten nach dem orginal hinteren Rockteil. Statt Beleg am Aussschnitt setze ich ein schmales Bündchen an, das ich leicht ziehe. Ansonsten keine Änderungen.

img_4503

Diese Kleider nähe ich mittlerweile zur Entspannung mal eben an einem Abend. Wenn ich mich nicht bremsen würde, hätte ich einen ganzen Schrank voll mit diesem Schnitt. So gerne nähe und trage ich ihn.

img_4506 img_4510

Der Stoff ist ein Viscosejersey vom Maybachufermarkt  und war auf dem MMM Blog im Juli schon  zu sehen. Er ist ein schöne Erinnerung an einen sehr schönen Gemeinschaftsbummel über den Markt.

Claudia zeigt uns heute beim MeMadeMittwoch den Allrounder Esme. Auch bei mir gibts den Schnitt schon einige Male und er wird viel getragen.

Ich wünsche euch einen tollen Mittwoch. Laßt euch nicht ärgern!

12 Gedanken zu „Vogue 8379 als Fakewickelkleid“

  1. Der Schnitt wirkt aus dem Jersey richtig gut! Wir hatten ja erst ein paar Bedenken, wenn ich mich richtig erinnere, wie man den am besten vernäht, weil das Muster in Streifen angeordnet ist. Aber die Streifenwirkung der Meterware fällt beim Kleid gar nicht auf.

  2. Das ist wirklich dein Kleid und ich staune immer wieder, wie unterschiedlich es aus den verschiedenen Stoffen wirkt. Bei mir gibts heute übrigens das versprochene Megandress.
    LG Malou

  3. Das ist ja mal ein Blümchenstoff den ich auch tragen würde, schon weil das Blau so toll ist, ich hoffe der pillt jetzt nicht so schnell, schon weil dir die Farbe so gut steht.
    Liebe Grüße
    Sylvia

Kommentar verfassen